Feedly Collection Sharing: gebündeltes Wissen mit anderen teilen

4. Oktober 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Der RSS-Dienst Feedly wird ein neues Feature erhalten, dass den Reader ein wenig sozialer macht. Collection Sharing nennt sich die Geschichte. Über die Collections könnt Ihr Artikel zu einem bestimmten Themengebiet sammeln und für andere freigeben. Aktuell befindet sich das Collection Sharing in einer Early Access-Phase, für die man sich anmelden muss. Es gibt ein paar Experten, die von Feedly bereits ausgewählt wurden, zu finden sind diese unter Featured Experts auf der Collection Sharing Info-Seite, an dieser Stelle könnt Ihr Euch auch gleich für einen Early Access Zugang anmelden.

Feedly_Collection_Sharing

Über die nächsten Monate werden die Shared Collections dann an alle Feedly-Nutzer verteilt, beginnend mit Pro-Nutzern. Unabhängig davon kann man sich aber auch für einen früheren Zugang bewerben. Feedly stellt aber auch direkt klar, dass Feedly auch weiterhin im Kern ein Feed-Reader ist. Collection Sharing ist Teil von Feedlys Vision, Leser zu vernetzen und aus Feedly eine Plattform des Knowledge-Sharing zu machen.

Nutzt Ihr Feedly oder einen anderen Reader, um die Inhalte mit anderen zu teilen? Ich selbst nutze bevorzugt den Digg-Reader, allerdings auch nur für den reinen Konsum, was wiederum wohl auch ein Stück am Bloggen liegt. Werdet Ihr Euch die Collections anderer anschauen, um noch mehr zu lesen oder ist Euer Feed-Reader so bestückt, dass Ihr nicht auf die Inhalte andere angewiesen seid?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9398 Artikel geschrieben.