Feedly Cloud: RSS Reader Feedly gibt Eigenständigkeit bekannt, Web-Variante kann genutzt werden

19. Juni 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Der RSS Reader Feedly hat heute Vollzug gemeldet. Ab heute ist er unabhängig vom Google Reader, nur einige Bestandsnutzer werden noch umgezogen. Feedly Cloud ist da. Das Interessante und oft gewünschte: die Web-Version ist da – keine Erweiterung ist mehr vonnöten.

feedly-cloud-apps

Wer bereits Nutzer von Feedly ist, der sollte aber noch darauf achten, dass er die aktuellste Version der Erweiterung nutzt und der Google-Account vollständig migriert ist, dies kann noch ein paar Tage dauern. Ich hab edas Ganze eben ausprobiert und kann für mich sagen: funktioniert alles.

Neue Benutzer können sich einfach einloggen und direkt loslegen. Ebenfalls können diese noch jetzt bis zur Einstellung des Google Readers ihre Feeds importieren. Bei Feedly teilt man mit, dass man derzeitig täglich 25 Millionen Feeds verarbeitet, zeitgleich gibt man jede Menge Partner bekannt, die das API von Feedly nutzen und deshalb mit dem Dienst interagieren können.

Die ersten, die mit an Bord sind? IFFT, Sprout, Nextgen Reader, gNews Reader, Press, gReader, Newsify, Pure News Widget und Meneré – wer die Feedly-Apps nicht mag, der kann umsatteln.

Weitere Neuigkeiten will man in Kürze bekannt geben. Und was ich wirklich nett finde – das knuffige Bildchen, welches man noch veröffentlicht hat:

happy-retirement-gr


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Feedly Blog |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25478 Artikel geschrieben.