FBackup: Kostenloses Backup-Programm der Extraklasse

2. August 2009 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von:

Reisserische Überschrift. Aber definitiv zurecht. FBackup habe ich gerade auf der Windows-Kiste ausprobiert und bin begeistert. Deutschsprachig, simpel zu bedienen und einfach gut. Ich versuche es mal in wenigen Worten und Screenshots zu beschreiben.

FBackup  4.2

Eigentlich sagt der erste Screenshot schon alles aus. Man beginnt damit, dass man einfach ein neues Backup erstellt. Dieses kann Ordner und einzelne Dateien enthalten. Es lassen sich auch Ausschlussfilter erstellen.

Wie man sieht kann man direkt auswählen, ob man lokal oder auf einem Netzlaufwerk speichern will.

Neuer Backup-Assistent

Im zweiten Schritt werden die zu sichernden Daten ausgewählt. Im rechten Teil seht ihr die Ausschlussliste. Diese lässt sich aber leichter im erweiterten Modus von FBackup bearbeiten.

Neuer Backup-Assistent-2

Ihr könnt ausserdem festlegen ob ich die Backups manuell oder automatisiert ausführen wollt. Zu jedem Backupjob könnt ihr euch auch direkt eine Verknüpfung erzeugen lassen.

Neuer Backup-Assistent-3

So sieht der erweiterte Modus aus, in dem sich zusätzlich noch Kompression oder Verschlüsselung festlegen lässt. Des Weiteren lassen sich auch zusätzliche Programmaktionen einstellen, so zum Beispiel das Ausschalten des Computers nach dem Backup.

Neues Backup - Backup Eigenschaften

Das Restore ist auch ganz simpel: einfach aus dem Startbildschirm den wiederherzustellenden Backupsatz auswählen und schon können die Daten automatisiert wiederhergestellt werden.

FBackup ist für den Privatgebrauch und für die Firmennutzung kostenlos. Es gibt einen ganzen Haufen Plugins, der dem nicht so erfahrenen Anwender die Arbeit abnimmt – so gibt es für Outlook & Co Plugins, die bereits die Datenpfade automatisch erkennen und übernehmen.

Fazit: Cobian braucht kein Mensch mehr. Obwohl ich meine Betriebssystem-Platte per Acronis sichere (und die Platten als solches auch noch mittels Robocopy spiegle) werde ich FBackup drauf lassen. Gefällt mir sehr, sehr gut. Probiert es ruhig mal aus.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.