Fanboy und so

17. September 2008 Kategorie: Internet, Privates, Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Es ist mal an der Zeit euch etwas von meiner unbekannten – quasi dunklen Seite zu zeigen. Ja ich gestehe – seit den späten 80ern kenne ich Weird Al Yankovic und finde ihn göttlich. Weird Al ist die amerikanische Ausgabe der hierzulande bekannten Jungs von J.B.O. Von J.B.O kennt jeder von euch mindestens ein Lied. Von denen habe ich übrigens auch alle CDs (nebst diversen Konzertbesuchen) – aber zurück zu Weird Al. Der hat zwar schon massig CDs veröffentlicht – und auch in Filmen mitgespielt – aber wirklich bekannt ist er kaum jemanden, oder?

Falls also jemand auf allseits bekannte Musik mit seltsamen Texten steht – dann schaut euch Weird Al an – viele seiner Videos hat er in seinem YouTube-Channel veröffentlicht.

Die bekanntesten dürften wohl diese sein:

Amish Paradise ( Gangster’s Paradise – Coolio)

Eat it (Beat it – Michael Jackson)

Fat (Bad – Michael Jackson)

Smells like Nirvana (Smells like teen spirit – Nirvana)

White & Nerdy

Die Videos zeichnen sich übrigens durch hohe Authentizität zum Original aus – natürlich stark übertrieben 😉

Schade dass Weird Al nicht tourtechnisch nach Deutschland kommt…

[Bildquelle: Screenshot aus White & Nerdy]


Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22901 Artikel geschrieben.