Fairphone – Specs bekannt und Vorbestellung möglich

15. Mai 2013 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Fairphone hat vielleicht schon der ein oder andere gehört. Es handelt sich hier um ein Smartphone, das unter humanen Bedingungen aus fair gehandelten Rohstoffen gefertigt wird. Nach drei Jahren Entwicklung, kann man das Android-Smartphone nun vorbestellen. Zu einem, wie ich finde, auch noch fairen Preis.

fairphone-standing


Alle Aspekte des Fairphone sind so fair, dass es eigentlich schon wie ein Regenbogen-Einhorn-Märchen klingt. Aber kommen wir erst einmal zu den technischen Details, die sind bei einem Smartphone ja nicht ganz unwichtig:

  • Android 4.2 (Jelly Bean)
  • MTK6589M Quad-Core-Prozessor
  • 16GB Speicher (+MicroSD-Slot) + 1GB RAM
  • Maße: 123×64.5×9.8mm
  • 4.3 qHD-Display
  • Dragontrail Glass
  • 8MP Auto-Fokus Haupt-Kamera (mit Bildstabilisierung)
  • 1.3 Megapixel Frontkamera
  • 2000mAh Akku
  • Gewicht: 165g

Der Preis? 325,- Euro. Nicht schlecht, oder? Aber was genau heißt nun eigentlich Fairphone? Der Hersteller hat drei Jahre damit verbracht, einen Fertigungsprozess zu finden, der für alle Beteiligten gut ist. Es werden keine Metalle verwendet, die auf irgendwelchen Wegen das Militär finanzieren, Arbeiter in der Fertigung haben gute Arbeitsbedingungen, das Smartphone ist leicht zu reparieren, der Akku ist austauschbar, die Materialien lassen sich recyclen. Wer sich genauer darüber informieren möchte, liest am besten den Artikel von Fairphone selbst. Etwas lang, aber sehr informativ.

Das Fairphone kann ab sofort in Europa vorbestellt werden. Inklusive Steuern werden 325,- Euro fällig, benötigt man ein Ladegerät, kann man dies extra für 7,50 Euro kaufen. Das Fairphone kommt ab Werk mit Root-Zugriff, denn nur ein offenes System führt laut Fairphone dazu, dass man das Smartphone auch wirklich besitzt.

Der Preis ist heiß, die Specs sehen gut aus, die Produktion scheint in der Tat fair zu sein. Wird es sich durchsetzen? Nein. Ein Nischenprodukt. Leider. Aber hochinteressant ist es auf jeden Fall. Würdet Ihr Euer Smartphone nach Kriterien auswählen, die denen des Fairphone entsprechen? Als Alternative zum Nexus 4 und vor allem mit dem etwas kleineren Display, ist es sicher für viele Leute interessant. Das Design kann sich meiner Meinung nach auch sehen lassen. Aber wie seht Ihr das Ganze?


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Quelle: Danke an Jonas!
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Freund von allem was mit Technik zu tun hat und waschechter Appaholiker. Android oder iOS? Egal, Hauptsache es funktioniert. Außerdem zu finden bei Twitter und Google+.

Sascha hat bereits 3399 Artikel geschrieben.