Facebook Timeline: es gibt kein wirkliches Zurück

3. Januar 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: caschy

Ratet mal, welche Art Nachrichten ich bei Facebook häufig bekomme. Ich gebe euch einen Tipp, es sind keine Einladungen von hübschen Mädels oder gar die Bitte an mich, doch mal endlich Party XY mit Freibier zu besuchen. Nein, es geht um die Timeline von Facebook. Die neue Timeline ist in Stein gemeißelt. Es gibt kein Zurück, weswegen man die Frage “Wie komme ich zur alten Facebook-Ansicht zurück?” gleich abschmettern könnte.

Es gibt einen wirklich schrecklichen Work-Around, den sich hoffentlich keiner antun möchte. So unterstützt der Microsoft Internet Explorer 7 die neue Timeline zum Beispiel nicht. Nutzen wir diesen veralteten Browser oder gaukeln Firefox mit dem User Agent Switcher vor, ein Internet Explorer 7 zu sein, dann bekommt man das alte Facebook-Profil zu sehen, allerdings leicht verschoben.

Einfach die Erweiterung im Firefox installieren, die Erweiterung aus dem Menü aufrufen und auf den IE 7 stellen. Wenn ihr damit leben könnt – ich könnte es nicht, obwohl ich die neue Timeline auch eher schrottig finde in Sachen Übersicht. (via, via)


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch diese Advertorials an, die wir auf separaten Seiten geschaltet haben: Acer Iconia Tab 8 und HP Cashback Aktion. Danke, jeder Aufruf hilft uns.

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16877 Artikel geschrieben.


20 Kommentare

Nils 3. Januar 2012 um 17:16 Uhr

Da muss dann aber jemand das alte Design ganz schön mögen!

Andreas 3. Januar 2012 um 17:19 Uhr

Wie ist denn Deine/Eure Langzeiterfahrung mit der neuen Timeline?

caschy 3. Januar 2012 um 17:22 Uhr

@Andreas: ich schaue nicht mehr bei anderen in die Profile, weil ich es nervig finde. Nicht alles da, relativ undurchschaubar. Kein Fun.

Ole 3. Januar 2012 um 17:30 Uhr

Der “joy of use” ist beim stalken (was ja definitiv einer der Erfolgsfaktoren ist) mit der neuen Timeline deutlich zurückgegangen. Ich würde vermuten, das sich Facebook damit selbst ein Bein gestellt hat und die Verweildauer auf Facebook spürbar zurück geht.

Blaine 3. Januar 2012 um 17:42 Uhr

Ich finde die Timeline eher abschreckend. Nicht aus Datenschutzgründen (es muss schließlich jeder selbst wissen, was er ins Netz stellt), sondern aufgrund der Unübersichtlichkeit und der extrem langen Scrollwege. Ich war nie ein großer Facebook-Fan; jetzt könnte ich mir vorstellen, dem Netzwerk für immer den Rücken zu kehren.

mech 3. Januar 2012 um 17:52 Uhr

Ist denn bekannt wann alle User die Timeline bekommen? Ob sie wollen oder nicht?!

Timmie 3. Januar 2012 um 18:01 Uhr

Die neue Timeline ist das Letzte & aufgrund der versetzten Einträge, ist nicht mal mehr eine Time_LINE_! Ich frage mich, was dieser Schwachsinn soll!?

unknown 3. Januar 2012 um 18:06 Uhr

Was mich wundert ist auch, dass die sich ziemlich Zeit lassen um die Chronik auszurollen. Ob man damit nicht vielleicht sogar versucht größere Kritik abzufangen?

Ich jedenfalls, find die Chronik – wie wohl die meisten – ziemlich missglückt, um es mal milde auszudrücken. Das eigene Profil sollte eine übersichtliche Vita beinhalten und keine Klick-dich-tot-und bekomm-Augenkrebs-Seite.

Paul 3. Januar 2012 um 19:01 Uhr

Zu 2012 vorgenommen FB den Rücken zu kehren… Hat mir nie einen Vorteil eingebracht. Pünktlich am 1.1. nach dem Suff gelöscht ;-)

Paul Peter 3. Januar 2012 um 19:50 Uhr

bin ja sonst eher kritisch im Umgang mit FB und hatte das Uralt-Profil (also der Großvater von der Timeline) bis zur letzten Sekunde genutzt, weil mir das Profil vor der Timeline damals nicht zusagte. Als die Timeline bereit stand, hatte ich sofort gewechselt, weil sie mir sehr gut gefällt. Der große “Banner” ist toll und die ganzen Pinnwandeinträge kann ich wieder besser finden und ggf. “löschen” (eigentlich ja nur ausblenden).

Und nein, ich werde die Timeline nicht mit meinen persönlichen Daten (mit Fotos aus Kindertagen, wann die erste Liebe und so ein Kram) füttern.

Ich warte übrigends schon auf die Umsetzung der Timeline für die Fanpages.

Trotz starker FB-Nutzung bleibt persönlicher Kram so weit es geht draußen. Die Infos (Geboren in, wohnen in, Schule/Uni, Sprachen usw.) sind eh bei mir auf spaßige Weise umgesetzt. Verlinkungen auf (echten) Fotos werden auch von mir gelöscht (Bildererkennung soll draußen bleiben) und nur auf Spaßbildern verlinkt (ob die Bildererkennung denkt, ich sei ein Comictier? ;))

Philipp 3. Januar 2012 um 20:43 Uhr

@Blaine:
Was meinst du mit “extrem langen Scrollwege[n]” ? Ich würde sagen, in dieser Hinsicht hat sich FB doch verbessert? Früher musste man ewig scrollen bis man zu einem bestimmten Datum gelangt ist (mal von den Ladezeiten abgesehen). Mit der Timeline kann man hingegen gleich zum gewünschten Datum springen. Also eigentlich ein Plus, insofern man denn die Rolle des Stalkers einnimmt.

Allerdings stimme ich dem zu, dass das Layout nicht sehr lesefreundlich ist. Ich hoffe, dass FB da bald der 2-Spalten-Ansicht den Rücken kehrt (bzw. wenigstens eine logische Struktur reinbringt) und somit die natürliche Leserichtung, die der Mensch normalerweise gewohnt ist, ermöglicht.

Ansonsten finde ich das Layout ganz schick. Selbst aktiviert habe ich es jedoch noch nicht.

Mario 3. Januar 2012 um 22:20 Uhr

Mir stellt sich die Frage, was kommt nach Timeline? Wird es dann so sein, dass die User via Webcam bei Facebook miteinander kommunizieren können und Facebook das kostenlose Verwertungsrecht von den Chatvideos erhält?

Ich kenne einige User, die sich täglich einige Stunden bei Facebook aufhalten und selbst die haben teilweise große Schwierigkeiten mit den Neuerungen mitzuhalten. Statt Timeline sollte FB lieber Timeback praktizieren und mehr auf Nutzerfreundlichkeit achten – Google+ sitzt schon in den Startlöchern zur Wachablösung!

Philipp 3. Januar 2012 um 22:49 Uhr

Hab gerade ein Greasemonkey-Script gefunden, welches die Timeline mit einer 1-Spalten-Übersicht formatiert. Falls jemand interessiert ist:
http://userscripts.org/scripts/show/120667
Klappte beim ersten Testen recht gut!

mo 4. Januar 2012 um 09:39 Uhr

Ich muss bei jeder Umstellung bei facebook an das hier denken. Und es trifft eigentlich immer zu :D

http://28.media.tumblr.com/tumblr_lrvw69Mna91qet9hvo1_500.jpg

Die 15minuten sind nur manchmal etwas länger ;)

CONeal 4. Januar 2012 um 10:51 Uhr

Das neue Design sagt mir zwar auch nicht zu (das ist auch der Grund wieso ich noch nicht gewechselt habe), aber deswegen einen veralteten IE nutzen? Nein danke :D

Karsten 5. Januar 2012 um 10:39 Uhr

Kann man die Timeline eigentlich irgendwo in den eigenen Einstellungen blockieren, damit man sie gar nicht erst aus Versehen aktiviert?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.