Facebook testet Integration von Chatrooms

29. Juni 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Facebook testet aktuell mal wieder eine neue Funktion, die mich an vergangene Zeiten erinnert als in den AOL Chatrooms noch fleißig über die verschiedensten Themen diskutiert worden ist. Anscheinend plant Facebook in nächster Zeit eine Wiederbelebung dieser Chatrooms, denn derzeit testen sie diese Funktion unter dem Namen Host Chat, wie man Techcrunch inzwischen bestätigt hat.
Host Chat Facebook


Das Ziel dieser Chatrooms ist, wie fast immer bei Facebook, die längere Verweildauer der Benutzer auf ihrer Seite. Im Gegensatz zum Facebook-Messenger, wo man mit einer Person kommuniziert, wird dies bei den Chatrooms deutlich offener sein. So wird die Eröffnung eines Chats in der Timeline des Benutzers im Standard sichtbar sein und eure Freunde können direkt in den Chat kommen.

Ebenfalls sehen die Freunde eurer Freunde eine Nachricht, dass diese sich im Chat befinden und wenn sie das Thema interessiert ebenfalls beitreten können. Im Gegensatz zu den bisherigen Messenger-Funktionen bei Facebook, basierend auf den eigenen Freunden, ist man hier weit offener, um die große Reichweite von Facebook besser auszunutzen und leichter andere Personen zu finden um über interessante Themen zu diskutieren.

Natürlich kann so die potentielle Teilnehmerzahl schnell wachsen, was Facebook sicherlich auch hofft, aber es wird ebenfalls möglich sein die Teilnehmer zu begrenzen, sodass nicht jeder Fremde in den Chat kommen kann, wenn ihr das nicht möchtet. In der aktuellen Version ist es lediglich möglich Text zu versenden, in der endgültigen Version können wir aber sicher auch Fotos oder Videos in dem Chat austauschen.

Bisher testet Facebook die Chatrooms allerdings nur in einem sehr kleinen Nutzerkreis und es ist nicht klar wann und ob diese in der Form vorgestellt wird. Da müssen wir die weitere Entwicklung noch abwarten. Insgesamt keine schlechte Idee von Facebook, ob die Chatrooms von den Benutzern tatsächlich angenommen werden hängt dann aber von der tatsächlichen Implementierung ab.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Quelle: Smartdroid | Gulli
Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.