Facebook schließt Partnerschaften mit Providern: Facebook Messenger kostenlos bis günstig nutzen

25. Februar 2013 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von: caschy

Oftmals will man unterwegs einfach nur einen kleinen Plausch halten, nicht zwingend surfen. Zwar haben mittlerweile fast alle einen mobilen Vertrag und für Text-Nachrichten geht weder bei WhatsApp, Facebook-Chat und Co im Text-Bereich viel Volumen drauf – dennoch will Facebook den Chat für viele Menschen günstiger machen. Das soziale Netzwerk gab heute bekannt, dass man Partnerschaften mit verschiedenen Providern abgeschlossen hätte. Diese Partnerschaft soll kostenlose oder besonders günstige Lösungen realisieren, damit Menschen den Facebook-Messenger auch ohne “Daten-Druck” nutzen können.

Facebook Messenger

Durch diese Promotion soll es möglich sein, den Facebook Messenger für Android,  iOS und jeder Plattform, auf dem er noch läuft, kostenlos bis kostengünstig zu nutzen. Bislang hat man 18 Provider in 14 Ländern als Partner, Deutschland ist bislang nicht auf der Liste, dafür Portugal, Irland, Indien, Bulgarien, Indonesien, Malaysia, Thailand, Brasilien, Italien und einige andere. Die Promotion soll in den nächsten Monaten realisiert werden, mal schauen, wann unser beschauliches Land auf der Liste steht. Sicherlich wird man hierzulande auf Granit stoßen, da es ja einen Verbund großer Provider gibt, die den Messenger Joyn ins Rennen schicken wollen. Auch das Thema “wie filtert” man Facebook-Messenger-Daten in Deutschland, dürfte dann mal wieder spannend werden.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17673 Artikel geschrieben.