Facebook RSS-Reader als Auffangbecken für Google Reader-Gestrandete?

15. Juni 2013 Kategorie: Internet, Social Network, geschrieben von:

Facebook verschickte gestern Einladungen zu einem Produkt-Event, wir berichteten bereits. Und dann steht da dieses RSS-Reader-Gerücht im Raum. Bekanntlich wird der Google Reader zum 1. Juli dicht gemacht. Die Chance für Facebook, dessen Nutzer abzugreifen.

mysterious_facebook_invite_thg_130614_wblog
Wer sind denn die typischen Google Reader-Nutzer? Richtig, Menschen, die viel Zeit im Netz verbringen. Diese Zeit könnte bei einer RSS-Reader-Implementierung für eine längere Verweildauer auf Facebook sorgen. Längere Verweildauer kann man wohl gleichsetzen mit höherer Verbreitung von Werbung.

An den Haaren herbeigezogen ist das RSS-Gerücht dabei nicht. Im Quellcode von Facebook wurden Möglichkeiten für RSS-Feeds entdeckt. Diese beziehen sich auf die Graph-API. Kann also auch sein, dass es kein reiner RSS-Reader wird, sondern eher ein Trending-News-Ding. Meistgelesene News als Trending-Topics, passt auch zu den frisch eingeführten Hashtags auf Facebook.

Dabei könnte Facebook alle News für die Analyse heranziehen, unabhängig von den Privatsphäre-Einstellungen einzelner Nutzer. Facebook sieht schließlich jede Aktivität und kann diese anonymisiert tracken und weiter verarbeiten. Das könnte in der Tat eine „great idea“ sein, wenn sie denn auch entsprechend umgesetzt ist. Win-Win-Situation für beide Seiten, Facebook und den Nutzer.

Ich selbst bin kein großer Freund von Facebook, auch ein RSS-Reader würde mich nicht zu einer längeren Verweildauer überreden können. Aber es gibt sicher Leute, die genau von so etwas angesprochen werden, es ergibt ja auch Sinn. Anstatt Spieleanfragen, Katzenbilder und „Like oder Hölle“-Posts Nachrichten zu lesen, könnte der Reader die Frühstückszeitung überflüssig machen. Viele Nutzer checken nach dem Aufstehen erst einmal ihre sozialen Netzwerke, warum also nicht mit News verbinden?

Egal in welcher Form Facebook News integriert, es wird dem Netzwerk sicherlich einen gewissen Auftrieb verleihen. Vielleicht wird es ja sogar ein Mix aus selbst erstellten Feeds und von Facebook akkumulierten Nachrichten. Je mehr man darüber nachdenkt, desto interessanter wird es irgendwie. Spätestens in 5 Tagen wissen wir, was Facebooks kleinem Team gelungen ist.

Wie würdet Ihr Euch eine gelungene News- / RSS-Reader-Funktion in Facebook vorstellen? Lieber vorgekaut oder selbst verwaltet? Könnt Ihr Euch vorstellen, Eure tägliche Dosis Nachrichten von Facebook zu beziehen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: TechCrunch |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.