Facebook: 1 Milliarde Nutzer und das Einräumen von Fehlern

28. August 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

artikel_facebookFacebook kommt nicht zur Ruhe. Momentan stark kritisiert, weil man zwar jeden Nippel löscht, nicht aber die Arschgeigen, die braune Hetze und Gewaltandrohungen mit freier Meinungsäußerung verwechseln. Laut Mannheimer Morgen hat man seitens Facebook Deutschland Fehler in der Kommunikation eingeräumt.  „Es ist bedauernswert, dass gelegentlich Fehler gemacht werden. Wir wissen, dass dies frustrierend sein kann.


Inhaltliche Richtlinien aufzustellen, die es mehr als einer Milliarde Menschen erlauben, sich Ausdruck zu verschaffen und gleichzeitig die Rechte und Gefühle anderer Menschen zu respektieren, ist eine permanente Herausforderung.
„.

Facebook_Logo_neu

Zwar löscht Facebook Inhalte wie Hassrede, Aufruf zur Gewalt oder Gewaltverherrlichung – hierfür sind allerdings keine Mitarbeiter in Deutschland zuständig, sondern sogenannte „Community Operations Teams“, die in Dublin (Irland), Hyderabad (Indien), Austin und Menlo Park (beide USA) sitzen.

Doch neben den ganzen Negativ-Schlagzeilen verkündet man auch (für Facebook) Positives. So konnte man 1.000.000.000 Menschen begrüßen, die nun auf Facebook miteinander vernetzt sind.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25446 Artikel geschrieben.