Facebook: Instagram-Deal liegt auf Eis

12. Mai 2012 Kategorie: Social Network, Software & Co, geschrieben von:

Wer sich auf eine – wie auch immer geartete – Integration von Instagram in Facebook gehofft hat, wird sich wohl noch eine Weile gedulden müssen: die zuständige Behörde FTC ist sich nämlich noch nicht so ganz sicher, was sie von dem Deal halten soll, bei dem sich Facebook den Foto-Sharing-Dienst Instagram für eine Milliarde Dollar eingesackt hat. Eine erste Prüfung, ob es durch diese Übernahme zu Wettbewerbsverzerrungen kommen könnte, blieb ergebnislos, eine zweite Prüfung soll nun in sechs Monaten Klarheit bringen.

Trifft mich jetzt persönlich nicht sonderlich hart, weil ich a) davon ausgehe, dass der Deal letzten Endes sowieso über die Bühne geht und ich mir b) eigentlich nicht sonderlich viel davon erwarte, was die Foto-Experience bei Facebook angeht. Ich glaube nämlich nicht, dass es Facebook bei der Abwicklung darum geht, einen Dienst mit ein paar netten Filtern zu implementieren – die hätte man nämlich auch bei einem der zahlreichen anderen Anbieter für wesentlich kleineres Geld haben können. Jetzt warten wir erst mal ab, was die FTC sagt und dann erst können wir einen Blick darauf werfen, welche Interessen Facebook mit der Übernahme wirklich verfolgt.

Quelle: Slashgear


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.