Facebook Home: Kein Zugriff auf Android-Benachrichtigungen

5. April 2013 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Das Thema Facebook Home hat für einigen Wirbel gesorgt, nachdem es gestern groß vorgestellt wurde. Eine Sache trübt die Sache jedoch erheblich. Die typischen Android-Benachrichtigungen sind mit Facebook Home nicht ohne weiteres einsehbar. Dies schreibt man auch in einer Fußnote auf der offiziellen Webseite.

“Alle Benachrichtigungen sind auf dem HTC First verfügbar. Der kostenlose Facebook Home-Download enthält Facebook-Benachrichtigungen.” Wie man nun auch noch einmal gegenüber Pocket-lint bestätigt hat, fallen also die gewohnten Benachrichtigungen bei einer Installation zunächst erstmal weg. Begründet wird dies mit einer fehlenden API seitens Android, damit Facebook Home auf die allgemeinen Benachrichtigungen zugreifen kann. Bei dem HTC First funktioniert dies nur, weil HTC eine eigene API für die Benachrichtigungen in ihre Auslieferungen integriert haben.

Es ist allerdings wahrscheinlich, dass auch hierfür Mittel und Wege gefunden werden, damit auch bei einem Download von Facebook Home auf die Benachrichtigungen zugegriffen werden kann. Andere App-Entwickler haben hierfür bereits eigene Lösungsansätze gefunden. Sobald jeder sich Facebook Home installieren kann, dürften sich erste Modifikationen finden oder andere Hersteller ebenfalls eine API für die Systembenachrichtigungen integrieren. Dennoch ist diese Einschränkung natürlich ein schwerer Dämpfer für Facebook Home, denn ohne Mailbenachrichtigungen oder verpasste Anrufe u.v.m. würde ich Facebook Home nicht näher in Erwägung ziehen. [via, Quelle]

Update: Danke an Simon. Er hat in den Kommentaren noch ein Videolink mit dem Galaxy Note 2 gepostet, wo die typische Benachrichtigungsleiste aktiviert werden kann. Damit entkräftet sich die Befürchtung natürlich erheblich.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.


7 Kommentare

Tony 5. April 2013 um 18:06 Uhr

das ist derwegen komisch, dass facebook home angeblich keinen zugriff auf diese API haben soll. ich habe 2-3 apps auf meinem sgs3 installiert, die die benachrichtigungen abfangen um sie an mein sonyericsson liveview weiter zu leiten. wieso kann facebook das nicht?!

Dominik 5. April 2013 um 18:11 Uhr

Vielleicht auch Taktik von Facebook, mit Facebook hat man doch das wesentliche (Sms, Messanger, Telefonie) abgedeckt, irgendwie muss man whatsapp und co ja ausstechen, kann ja nicht angehen dass diese Apps die Hauseigenen Sachen verdrängen.

Patrick 5. April 2013 um 18:15 Uhr

Bleibt den die Alte App erhalten oder wird das “Home” zwingend ? Ich pack mir doch kein Facebook Launcher darum und komme nur noch umständlich an die anderen App´s !

Simon (@simonduerr) 5. April 2013 um 18:18 Uhr

Ihr habt genau wie Androidnext die Quelle nicht ganz richtig verstanden. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=zyPHCvACNcc Die Benachrichtigungen für Anrufe usw sieht man selbstverständlich noch in der Statusbar (die man wie im Video zu sehen in den Setting der FB-home-App aktivieren kann). Die Aussage von Facebook bezieht sich lediglich auf den Launcher an sich. Aber die meisten anderen Launcher wie Novalauncher usw zeigen auch keine Benachrichtigungen für Anrufe an. Das ist kein Nachteil.

Die Implementation wäre aber mit der Accesibility-Api von Android sehr wohl möglich

Albert 5. April 2013 um 18:19 Uhr

Spätestens am Lockscreen sieht man die Benachtichtigungen, da dort der Launcher nicht mehr im Vordergrund ist.

tamcore 5. April 2013 um 18:19 Uhr

Klar kann man sich relativ problemlos Zugriff auf die Benachrichtigungen verschaffen. Können andere Apps ja auch. Man muss lediglich nen Dienst anbieten, den der Nutzer in den Einstellungen unter ‘Bedienungshilfen’ aktivieren kann.

Simon (@simonduerr) 5. April 2013 um 18:20 Uhr

@ Patrick Die alte App bleibt sehr wohl erhalten. Die Links auf dem Coverfeed öffnen ganz normal die App.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.