Facebook: deutscher Verbraucherschutz klagt wegen App-Zentrum

10. Dezember 2012 Kategorie: Social Network, geschrieben von: Gastautor

Tja, da droht dem blauen Riesen wieder mal Ungemach aus deutschen Landen und wieder mal sind es die Datenschützer, die sich wenig begeistert von der Vorgehensweise des größten Social Networks zeigen. Stein des Anstoßes ist das App-Zentrum bei Facebook. Die Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) stört sich daran, dass Daten der Nutzer an die App-Anbieter weitergegeben werden, ohne dass eine ausdrückliche Einwilligung des jeweiligen Nutzers vorliegt. Das hat sich seit der Einführung dieses App-Zentrums vor einigen Monaten geändert, bis dahin hatte man jeweils ein Hinweis-Fenster angezeigt bekommen, bevor man sich für eine Anwendung entschieden hat.

Jetzt möchte der Bundesverband aber nicht nur kritisieren, sondern geht gleich in die Vollen und klagt gegen Facebook vor dem Landgericht Berlin. Nach Ansicht der Verbraucherschützer hat Facebook hier sowohl gegen das Telemediengesetz als auch gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb verstoßen.

Ich bin da jetzt viel zu wenig juristisch bewandert, um abzusehen, mit welchem Erfolg der Verbraucherschutz hier rechnen darf. Facebook selbst hingegen zeigt sich schwer enttäuscht. Man ist der Meinung, dass man wie kein Zweiter seinen Nutzern Einfluss gewährt, was die privaten Daten angeht und was man davon publik machen möchte und arbeite zudem äußerst transparent. Na okay – ich nutze Facebook echt oft und gern, aber „Transparenz“ ist jetzt nicht so die Vokabel, die mir als erstes einfällt, wenn ich über das Social Network nachdenke. So oder so – der vzbv möchte bewirken, dass Facebook sein App-Zentrum umgestaltet und wir werden natürlich beobachten, wie sich die Geschichte entwickelt.

Quelle: heise


Über den Autor: Gastautor

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1427 Artikel geschrieben.