Facebook bohrt Suche auf – zeigt personalisierte, aktuelle Nachrichten in Echtzeit an

22. Oktober 2015 Kategorie: Social Network, geschrieben von:

artikel_facebookFacebook versucht ja nun seit einiger Zeit, für Nutzer als Nachrichtenaggregator zu fungieren. Mit Facebook Paper hat das soziale Netzwerk bereits Anfang 2014 den ersten Schritt in diese Richtung gemacht, um Nachrichten an einem Ort zu bündeln. Erinnerte damals bereits ein wenig an Flipboard. Nun geht Facebook einen Schritt weiter und will mit „Search FYI“als zentrale Anlaufstelle für aktuelle Events dienen. Dazu bohrt man die eigene Suchfunktion auf und bietet darüber bereits beim Tippen einzelner Buchstaben personalisierte, aktuelle Trends in Echtzeit an.

Nehmen wir also an, Ihr werft die Suche im Smartphone an und sucht nach „Water“. Noch während ihr zu tippen beginnt, schmeißt Facebook aktuelle Beiträge auf Basis von öffentlichen Posts anderer Facebook-Nutzer, sowie der deiner Freunde aus und erkennt, dass du vielleicht genauso wie sie nach dem Thema „Water on Mars“ suchst. Dieses Suchergebnis wird dann zuoberst angezeigt und als „Happening now“ gehighlighted.

Zu diesen Thema kann man aber nicht nur News-Posts und -Videos über die neue Suche finden, sondern auch die dazugehörigen öffentlichen Beiträge und die Eurer Freunde, um an der Konversation teilzunehmen. Die Suchergebnisse werden natürlich auch aufgrund ihres Trends und der jeweiligen News-Quelle hübsch aufbereitet dargestellt.

Facebook_FYI Search

An sich eine gar nicht so verkehrte Funktion für all die, die sowieso ihre News über soziale Medien konsumieren. Natürlich ist das Timing für die Bekanntgabe der Funktion nicht sonderlich gut gewählt, schließlich hat Twitter vor gut zwei Wochen mit Moments eine ähnliche Funktion vorgestellt. Auch erinnert das ganze ein wenig an die aufbereitete Google Suche, doch hierbei ist es sicherlich etwas weiter hergeholt.

Nichtsdestotrotz kommt wie so oft der Stimmungskiller zum Schluss, wenn auch diesmal nur ein kleiner: Die neue Funktion „Search FYI“ rollt zwar heute offiziell aus, jedoch nur für iPhones, Android Phones und Facebook im Browser, die auf US Englisch eingestellt sind. In der Theorie ist es also möglich, die Funktion auch hierzulande zu nutzen, jedoch beschränkt sie sich auf Apps aus dem US-Store oder Facebook im Desktop-Browser in englischer Sprache.

(Quelle: Facebook)

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.