f.lens macht das Smartphone-Blitzlicht noch smarter

13. Mai 2016 Kategorie: Apple, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

F_LensMal wieder die Autoschlüssel in der Dunkelheit aus der Jackentasche fallen lassen und nun will sich das dusselige Bund nicht mehr finden lassen? Kurz mal hinter dem Schreibtisch nach etwas suchen oder Ordnung in den heimischen Kabelsalat bringen und keine Zimmerleuchte kommt mit ihrem Licht dorthin? Jeder kennt diese Situationen, in denen er urplötzlich Bedarf nach einer Taschenlampe hätte und dann ohne Umwege zum Smartphone greift. Immerhin lässt sich das Blitzlicht ja auch zum Dauerleuchter umfunktionieren. Eine Kickstarter-Idee aus Italien will das Blitzlicht mit „f.lens“ noch smarter machen.

Das kleine Gadget benötigt zuallererst eine Smartphone-Rückseite aus Metall und wird dann einfach per Magnet über der Blitzlicht-Leuchte angebracht. Entworfen wurde f.lens vorrangig für iPhones, funktioniert laut TheVerge allerdings auch mit einigen Android- und Windows Phones. Form und Beschaffung sind hier die entscheidenden Faktoren.

f_lens_Funktionsweise

f.lens bündelt das Licht in einem wesentlich kräftigeren Strahl, der weiter reicht als der bisherige breite Lichtkegel. Damit lassen sich weiter entfernte Gegenstände besser beleuchten oder beispielsweise Fotomotive im Dunkeln gekonnter ausleuchten.

Kostenpunkt für das Gadget ist für Early Backer bei 17€ zzgl. Versand angesetzt und soll dann weltweit beginnend ab Juli ausgeliefert werden. Als späterer Verkaufspreis ab 2017 werden 30€ anvisiert. Für ’nen Zehner würde ich das Teil sicher einmal ausprobieren und gelegentlich Bedarf danach haben. Bei 30€ lohnt sich zumindest für meine Bedürfnisse die Anschaffung nicht. Wie sieht es bei Euch aus? Witziges Gimmick oder doch unnötiger Plunder?


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 735 Artikel geschrieben.