Eye-Fi schaltet Server ab, einige Karten verlieren Funktionen

1. Juli 2016 Kategorie: Hardware, Internet, geschrieben von: caschy

eyefiAch ja, Hardware gekoppelt mit Internetdiensten ist ja immer Fluch und Segen zugleich. Wenn alles funktioniert – super. Fällt was aus, steht man doof da. Noch schlimmer ist es, wenn man teuer erworbene Hardware quasi in die Tonne treten kann. Das hat schon einmal die zu Nest (gehört zu Google) gehörige Firma Revolv versucht. Es hagelte zu Recht Protest der Nutzer, die daraufhin entschädigt wurden. Nun gibt es sicherlich viele neue Opfer zu beklagen, denn die smarte WLAN-SD-Karte Eye-Fi wird einige Dienste abschalten und macht damit Funktionen nicht mehr zugänglich. Das bedeutet, dass man einige Eye-Fi-Karten (stellte ich unter anderem hier vor) nur noch als (halb-)dumme SD-Karten nutzen kann. Der Clou der Karten ist halt, dass man die geschossenen Fotos direkt auf andere Geräte oder in die Cloud übertragen konnte, ohne dass man sie aus der Kamera nehmen musste.

Betroffen sind hier die Karten der Pro X2-Serie und die früheren Generationen. Der Support endet bereits Ende diesen Monats, ab September kann kein Nutzer mehr einen neuen Account für das Eye-Fi Center einrichten. Die Software als solches funktioniert lokal, nur ein Login wird ebenfalls nicht mehr möglich sein. Laut Supportseite wird es wohl machbar sein, den Direct Mode zum Übertragen zu nutzen, dieser muss dann aber vorher eingerichtet werden – eine generelle Garantie oder Support wird es nicht geben, denn es kann ja sein, dass die Software auf neueren Plattformen nicht mehr läuft. Als Entschädigung können Nutzer (zumindest in den USA) 20% auf neue Karten erhalten. Aber vielleicht sollte man eine andere Lösung in Betracht ziehen….


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24371 Artikel geschrieben.