Exploding Kittens für Android veröffentlicht

21. April 2016 Kategorie: Android, Games, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_explodingkittensExploding Kittens, das etwas andere Kartenspiel, habe ich Euch an dieser Stelle schon einmal vorgestellt. Dieses ist nach holprigem iOS-Start (anfangs war nur ein lokaler Spielmodus möglich, erst ein Update brachte den Online-Multiplayer-Modus) nun auch für Android-Nutzer verfügbar. Zum Start gleich mit Online-Modus, man kann also direkt loslegen und versuchen die explodierende Katze zu vermeiden oder sie geschickt einem Gegner zuzuspielen. Exploding Kittens bietet zwar In-App-Käufe, diese sind allerdings nicht zwingend nötig, erweitern das Spiel nur. Deshalb auch der Grundpreis, Ihr erhaltet also für 2,14 Euro das Grundspiel, das durchaus schon „komplett“ ist. Von mir gibt es eine Empfehlung, allein schon wegen der Spielgestaltung, gibt durchaus schlechtere Karten-Games.

Exploding Kittens® - Official
Exploding Kittens® - Official
Entwickler: Exploding Kittens
Preis: 2,14 €+
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot
  • Exploding Kittens® - Official Screenshot

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8483 Artikel geschrieben.