Ex-Nokia-CEO Stephen Elop übernimmt Microsofts Hardware- und Spiele-Sparte

25. Februar 2014 Kategorie: Hardware, Windows, geschrieben von:

Stephen Elop wurde nach der Übernahme von Nokia durch Microsoft längere Zeit als neuer CEO von Microsoft gehandelt. Es kam anders, Satya Nadella erhielt diese Position. Stephen Elop wird in Zukunft für sämtliche Hardware und Microsoft Studios verantwortlich sein. Das heißt, dass Elop seine Hand über der Xbox, den Surface-Geräten und der neuen mobilen Sparte hat und auch Herr über Microsofts Spieleentwicklung ist. Für diese Position war Elop bereits seit der Nokia-Übernahme vorgeschlagen, den Posten hielt aber Julie Larson-Green inne.

Nokia1-590x392

Julie Larson-Green wird künftig als Chief Experience Officer in der Anwendungssoftware und Service Sparte tätig sein. Dort ist sie dann für Produkte wie Skype, Bing oder Office verantwortlich. Das entspricht dem, was sie auch früher schon getan hat, von einer Degradierung kann man also nicht sprechen, vielmehr macht Green-Larson ab sofort wieder in einem Gebiet tätig, das sie sehr gut kennt.

Man kann gespannt sein, was in Zukunft aus der Microsoft Hardware-Ecke kommt. Zwar wird immer wieder behauptet, dass Elop Nokia gegen die Wand gefahren hat, betrachtet man jedoch, was Nokia in Sachen Hardware abgeliefert hat, auch mit neuen Funktionen, wie Double-Tap-to-Wake-Up oder mit Handschuhen bedienbare, kapazitive Displays, kann man sich eigentlich über die Entscheidung freuen. Die Zeit wird es zeigen, was Elop in dem Bereich bei Microsoft reißen kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: The Verge |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9413 Artikel geschrieben.