Evernote mit neuem Plus-Paket für kleinere Ansprüche

29. April 2015 Kategorie: Software & Co, geschrieben von:

Ihr seid Evernote-Nutzer? Dann könnte euch unter Umständen das neue Preismodell der eierlegenden Wollmilchsau unter den Notizdiensten interessieren. Gab es bislang den kostenlosen und den Premium-Service, so rutscht nun noch die Option Plus dazwischen. Was diese kann? Sie bietet 1 GB Upload im Monat an und bietet zudem die Möglichkeit, Notizbücher auch offline zu synchronisieren. Der Preis für das Plus-Paket? 19,99 Euro im Jahr, während das standardmäßige und nun mit unbegrenztem Upload versehene Premium-Paket mit 39,99 Euro zu Buche schlägt.

Evernote_Logo

Doch bevor man nun zuschlägt: die Preiseinsparung beim Plus-Paket ist auch mit einer Einsparung der Funktionen verbunden. So gibt es keine Suche in Anhängen und Dokumenten, keine PDF-Konvertierung, kein Verwandeln von Dokumenten in Präsentationen, kein Scannen und Digitalisieren von Visitenkarten und keine Versionisierung von Notizen. Wer darauf verzichten kann und nur auf mehr Upload und Offline-Möglichkeiten spekulierte, der kann sich die genaue Feature-Übersicht selber anschauen, sie ist mittlerweile auch auf der deutschen Evernote-Seite angekommen. (Nachtrag: die kostenlose Variante verliert die Option des Schickens von Mail an den eigenen Evernote-Account)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25438 Artikel geschrieben.