Evernote 5.0 für Android veröffentlicht

25. März 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Dauerfeuer bei Evernote. Nachdem man heute Morgen die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom verkündet hat und allen Telekom-Kunden 1 Jahr kostenlos den Premium-Account zur Verfügung stellt, folgt nun direkt die Version 5.0 des Evernote-Clients für Android hinterher. Sie kommt mit Funktionen daher, die besonders für die neuen Premium-Nutzer nützlich sein könnten. So gibt es seit der Vorstellung heute eine neue Art der Dokumentensuche. Jegliche Dokumentinhalte (Microsoft Office und Co) werden bei Premium-Benutzern von Evernote indexiert und sind so direkt durchsuchbar.

Download @
Google Play
Preis: Kostenlos

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16554 Artikel geschrieben.


7 Kommentare

@dr3do 25. März 2013 um 13:59 Uhr

Die Shortcuts/Favoriten werden jetzt auch von/auf das Android-Device gesynct. Klasse.

Stphn 25. März 2013 um 14:26 Uhr

Ist es wirklich so, dass nur für Premium User Dokumente durchsuchbar sind?
Wenn ich eine PDF in Evernote lade und nach einem Wort in dieser PDF Suche (wohlgemerkt in der Windows Anwendung) dann wird mir diese Notiz angezeigt und das Wort in der PDF farblich hervorgehoben.
Oder bezieht sich die Indexierung nur auf Apps und Web-Oberfläche?

Julian 25. März 2013 um 14:53 Uhr

Och bitte, Caschy. “Indexiert” ist der schrechlichste Denglisch-Begriff, den ich kenne. “Indiziert” ist ein so viel schöneres Wort :P (Habe beruflich mit Suchmaschinen zu tun, ich stolpere jedes mal über “Indexiert” :D )

Swaddy 25. März 2013 um 16:22 Uhr

@Julian
Hm, beim indexieren wir doch ein Index erstellt. Bekommt man eine Liste mit Indizien beim indizieren? Also Duden findet indexiert auch voll ok :-)
http://www.duden.de/rechtschreibung/indexieren

Daniel Schulz 25. März 2013 um 18:42 Uhr

@Julian: Regt miich auch jedes Mal auf,wenn ich’s sehe.
@Swaddy: Im Duden stehen auch so tolle Begriffe wie “googeln”. Ist also schon lange keine Referenz mehr für den sachgemäßen deutschen Sprachgebrauch.
@Topic: Bin ich der Einzige, der die Notwendigkeit von Evernote nocht nicht gefunden hat?

Michael 25. März 2013 um 18:51 Uhr

@Daniel Schulz:
Nö, jetzt sind wir schon zwei. :-D


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.