Eurovision Song Contest: Microsoft will Gewinner voraussagen

17. Mai 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Ein paar Jahre hat Google den Eurovision Song Contest begleitet und versucht, den Gewinner vorauszusagen. 2009 und 2010 lag man damit richtig. Google erstellte die Prognose auf Basis der Suchanfragen zu den einzelnen Eurovision-Beiträgen und -Interpreten. Nicht berücksichtigt wurde dabei die Suchen nach Teilnehmern, die von Nutzern aus deren Heimatländern durchgeführt wurden. Dieses Jahr macht man leider keine Voraussage, dafür möchte Microsoft nun den Gewinner voraussagen. Microsoft selber nutzt dabei eine andere Methode, den etwaigen Gewinner zu finden.

Bildschirmfoto 2013-05-17 um 16.54.56

Der Microsoft Research Ökonom, David Rothschild,nutzt dafür das Projekt „PredictWise“. Die Vorhersagen für den Eurovision Songcontest generiert Rothschild vor allem von Glücksspiel- Seiten wie Betfair oder PaddyPower sowie von Youtube-Videos und Nennungen auf Social Media Kanälen, insbesondere Twitter. Zum aktuellen Zeitpunkt der Vorhersage macht Dänemarks Emmelie de Forest das Rennen mit Ihrem Song „Only Teardrops“, ihr wird eine 41-prozentige Chance für den Sieg zugesprochen. Norwegen und die Ukraine folgen jeweils mit einer Wahrscheinlichkeit von 11 Prozent. Dann wollen wir mal schauen, inwiefern Microsofts Big Data-Auswertung morgen richtig liegt. Deutschland mit Copy-Cascada auf Rang 8? Wäre ein Erfolg.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Technet |

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.