Es war einmal: HP und webOS

18. August 2011 Kategorie: Hardware, Mobile, geschrieben von:

Krasse Geschichte in den frühen Abendstunden deutscher Zeit: HP gib webOS auf. Man wird in Zukunft keine Geräte mehr verkaufen, die mit webOS daher kommen. Ich meine – webOS ist wirklich ein geiles System und HP hat mit dem TouchPad auch nicht das übelste Tablet am Markt – aber damit ist nun Feierabend. HP macht quasi einen auf IBM, die damals ihre Sparte bekanntlich an Lenovo abgaben. Aber die Tatsache, dass mit HP ein Großer der Branche einfach so aufgibt – puh, das finde ich hart.

hp-exits-hardware-640x480

Zumal man gerade noch die ganzen Tablets mit Gewalt in den Markt drückt. Es ist noch noch nicht lange her, da kaufte HP Palm und damit webOS für schlanke 1,2 Milliarden Dollar. In den ganzen schwammigen Beiträgen deutete HP zwar an, noch an webOS weiter arbeiten zu wollen, doch wie das genau zu verstehen ist? Ich kann es weder deuten, noch heraus lesen. Die nächsten Tage werden aufklären, wie es mit Good ol‘ HP weiter geht – da wird gerade ein ganzer Konzern umgebaut. Auch bleibt es spannend, wer von den Herstellern es mal mit WebOS versucht. Weiterer Lesestoff: HPATD & ZDNET.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25426 Artikel geschrieben.