Erste RSS-Reader unterstützen Drittanbieter

27. März 2013 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Nicht nur wir Blogger und die Leser sind die Verlierer der Schließung des Google Readers – auch die Entwickler guter Apps zum Lesen von Feeds haben Probleme. Kein Google Reader = keine Leser = kein Verkauf der Apps. Man muss also schauen, dass man RSS-Anbieter findet, die die Abfrage von Dritt-Apps erlauben. Einer dieser Anbieter ist Fever, der andere Feedbin.

tagging-a614019d5bb11b035f34a3d76e569748

Hier werden 2 Dollar im Monat für die Nutzung fällig. Reeder, einer der beliebtesten RSS-Reader für iOS wird diesen Dienst in Zukunft unterstützen, dies gab der Entwickler via Twitter bekannt. Schön zu sehen, dass langsam Schub in die Sache kommt. Liebe Entwickler und Dienste-Anbieter: baut etwas Schönes, was den Google Reader vergessen lässt und ich behaupte, dass viele Benutzer gerne für ein gutes Angebot bezahlen.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17367 Artikel geschrieben.