Erste RSS-Reader unterstützen Drittanbieter

27. März 2013 Kategorie: Internet, iOS, geschrieben von: caschy

Nicht nur wir Blogger und die Leser sind die Verlierer der Schließung des Google Readers – auch die Entwickler guter Apps zum Lesen von Feeds haben Probleme. Kein Google Reader = keine Leser = kein Verkauf der Apps. Man muss also schauen, dass man RSS-Anbieter findet, die die Abfrage von Dritt-Apps erlauben. Einer dieser Anbieter ist Fever, der andere Feedbin.

tagging-a614019d5bb11b035f34a3d76e569748

Hier werden 2 Dollar im Monat für die Nutzung fällig. Reeder, einer der beliebtesten RSS-Reader für iOS wird diesen Dienst in Zukunft unterstützen, dies gab der Entwickler via Twitter bekannt. Schön zu sehen, dass langsam Schub in die Sache kommt. Liebe Entwickler und Dienste-Anbieter: baut etwas Schönes, was den Google Reader vergessen lässt und ich behaupte, dass viele Benutzer gerne für ein gutes Angebot bezahlen.

***Das könnte dich auch interessieren***

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Neuerdings wieder mit persönlichem Blog.

Carsten hat bereits 19211 Artikel geschrieben.