Erste Einblicke wie native Apps für Ubuntus Smartphone OS aussehen können

16. Januar 2013 Kategorie: Internet, Mobile, Social Network, geschrieben von: Patrick Meyhöfer

Mit dem Start von Ubuntu für Phones veröffentlichte man zeitgleich das Ubuntu QML toolkit, welches die Entwickler für alle nativen Apps nutzen sollen. Bei den öffentlichen Präsentationen gab es fast immer nur die Galerie-App zu sehen, die von Canonical selbst entwickelt wurde. Inzwischen gibt es aber erste Einblicke von unabhängigen Entwicklern, die damit begonnen haben ihre, mit dem SDK entwickelten Apps, vorzustellen. Somit haben wir die Gelegenheit etwas abzuschätzen, welche Designelemente, Animationen und Themes möglich sind.

Ubuntu Phone Apps

 

Die beiden Beispiele sind zum einen ein Client für den Social News Aggregator Reddit namens UbuntuPhoneRedditApp, sowie der Twitter Client Tori.

In den nachfolgenden Videos seht ihr beide Apps ein wenig in Aktion. Die Oberfläche finde ich durchaus gelungen und sieht modern aus. Es wird interessant zu sehen sein, inwieweit man genug Entwickler motivieren kann das Ökosystem rund um Ubuntu mit Leben zu erfüllen. Bisher bin ich optimistisch und erhoffe mir einen Erfolg der Plattform. [via]

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Patrick Meyhöfer

#Linux, #Ubuntu, #OpenSource #Android sind meine Themen. Du findest mich auch auf Twitter und Google+. Zudem schreibe ich Beiträge für freiesMagazin und auf meinem Blog Softwareperlen .

Patrick hat bereits 404 Artikel geschrieben.