Eric Schmidt: Google ist viel sicherer als Apple

3. Oktober 2014 Kategorie: Apple, Google, geschrieben von:

Tim Cook erklärte neulich in einem Interview, dass Apple und Google völlig unterschiedliche Ansätze haben. Während man bei Google das Produkt sei, weil die Dienste kostenlos angeboten würden und man mit seinen Daten bezahle, kauft man bei Apple ein Produkt, zwar zu einem höheren Preis, dafür aber ohne sich Gedanken machen zu müssen, was mit den Daten passiert. Diese bleiben beim Nutzer. So Cook. Eric Schmidt konterte dies nun in einem Interview.

Er erklärt, dass Cook schlecht gebrieft wurde und Google Daten besser verschlüsselt und mehr Sicherheit bietet als jedes andere Unternehmen – inklusive Apple. In einem Nebensatz führt Schmidt sogar noch an, dass es bei Google bisher keine Datenlecks gegeben hätte. In dem oben eingebundenen Video erzählt Schmidt außerdem noch ein bisschen über Google, wie man Leute einstellt, ohne zu wissen, was diese bei Google einmal machen sollen. Das sind immer interessante Fetzen, die man bei solchen Interviews aufschnappen kann.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: 9to5Mac |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.