Emergency Room

3. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von:

Komme gerade aus dem Krankenhaus. Seit einigen Tagen machte mir mein Knie zu schaffen. Vor der Arbeit warf ich Tabletten ein – um wenigstens schmerzfrei laufen zu k?nnen. Ich humpelte zwar ein wenig – biss aber die Z?hne zusammen. Hatte ja bereits vor neun Jahren ne Knie OP der etwas h?rteren Sorte. Kreuzb?nder komplett durch, Meniskus- und Knorpelschaden. Keine k?nstlichen B?nder.

Heute Morgen ging gar nichts mehr. H?tte heulen k?nnen. Nadine ist mit mir ins Krankenhaus gefahren. Schier endlos lange Wartezeit. Dann der Test des Arztes, „wo“ denn der Schmerzhauptpunkt ist. Er bog dann also an meinem Bein rum – bis er eine Stelle erwischte, die ihm beinahe das Leben kostete. Vor Schmerz riss ich meinen Oberk?rper hoch – und ich h?tte ihm fast eine geballert. Aus Reflex – nicht aus Bosheit.

Einen Bluterguss im Knie konnte er ertasten – das dies kein gutes Omen ist, wusste ich aufgrund meiner Vorgeschichte. Danach zum R?ntgen. Wollten mich im Rollstuhl da hochbringen. Hab mich auf Nadine gest?tzt und bin losgehumpelt. Cooler Typ der da am R?ntgenmoped arbeitet.

Danach wieder zum Arzt – der mittlerweile ein anderer war. Hat der andere wohl Kaffeepause. Der „neue“ Arzt hatte wohl zuviel Dr. House gesehen – jedenfalls was die Unfreundlichkeit angeht. Ich kann mit solchen Menschen ja gut umgehen – Nadine weniger. Wenn selbst Nadine meint, dass dieser Mensch sowas von herablassend ist – dann ist das tats?chlich so.

Damit die Jungs wissen, wie es um mein Knie bestellt ist, hatte ich ja meine Akte meiner ersten Knie OP mitgebracht. Tja, Fazit – kein Joggen mehr oder ?hnliche Sportarten, die mein Knie derma?en belasten. Damit ist Fu?ball auch endg?ltig f?r mich gestorben. Invalide. Kann ja noch beim „Rentnerschwimmem“ mitmachen.

Hab noch n Arsch voll Schmerztabletten mitbekommen. Montag gehts zum Orthop?den – sofern ich nen Termin bekomme. Bluterguss muss „rausgezogen“ werden. Des Weiteren eine genaue Begutachtung meines Knieapparates unter Ber?cksichtigung meiner Vorgeschichte. H?chstwahrscheinlich wieder Kniespiegelung.

Verdammte Scheisse. Jahrelang hatte ich nie was – und nun alles auf ein Mal. Scheisse, Scheisse, Scheisse.

Datt schlimme ist ja auch noch – von den Schmerzen abgesehen – dass ich dadurch der Arbeit fernbleiben muss. Da macht man sich auch noch Gedanken. Kommen die Kollegen klar? M?ssen andere wegen dir l?nger arbeiten? Hab gerade auf der Arbeit angerufen, dass ich wenigstens die Zahlenwerke zugeschickt bekomme, damit ich einen Blick auf unsere Planungen werfen kann und an diesen aktiv mitarbeiten kann. Man hat ja Ziele, die wohl geplant werden m?ssen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25462 Artikel geschrieben.