Ein Jahr Outlook.com, viele Verbesserungen, doch noch nicht das große Ganze

31. Juli 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Vor genau einem Jahr rief Microsoft die Outlook.com-Preview aus. Vieles ist seitdem passiert, Microsoft spricht im Ganzen von 600 Änderungen und Verbesserungen in 34 Releases. Man realisierte den Chat mit Google Kontakten, Skype, Drag & Drop für Anhänge und Kontakte, Archive, Tastatur-Shortcuts, SMTP-Versand, Alias-Konten, Zwei-Faktor-Authentifizierung und vieles mehr.

Outlook.com_1

Im Mai sprach man gar von 400 Millionen Nutzern und dass man damit der schnellst wachsende Mail-Dienst in der Geschichte wäre. Ja, gegenüber Hotmail ist Outlook.com und der angeschlossene Kalender wirklich eine Verbesserung. In der Zwischenzeit schoss man immer mal wieder gegen Google und machte das Ausblenden von Werbung gegen bare Münze möglich. Doch Outlook.com hat meiner Meinung nach ein Problem.

Sicherlich können alle per Web oder per Windows 8 auf ihre Mails zugreifen, doch tolle Dritt-Apps, die finde ich nicht, da ich nicht mittels IMAP auf meine Mails zugreifen kann, lediglich POP3 steht zur Verfügung. Und nicht nur die E-Mail-Möglichkeit ist enttäuschend, auch die Kalender-Situation inklusive der Synchronisation ist meines Erachtens stark verbesserungswürdig.

Sicherlich wollen uns Hersteller gerne in ihrem eigenem Ökosystem fangen, doch wenn ich in einem anderem Ökosystem Dritt-Apps nutzen kann, dann lasse ich mich gerne einfangen. Kalendersynchronisation, Dritt-Apps und Co? Habe ich immer noch bei Google. Der Wechsel zu einem gern genutzten Dienst sollte mit erweiterten Möglichkeiten verbunden sein, nicht mit Einschränkungen.

6518.OutlookGraphic_550x1290.jpg-550x0



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22915 Artikel geschrieben.