Eggggg: Seltsames „Puke-and-Run“-Game für iOS aktuell kostenlos

21. Mai 2017 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Apples kostenlose App der Woche kommt diesmal mit ein wenig Verzögerung. Das liegt nicht etwa daran, dass Apple es versäumt hätte, sondern vielmehr daran, dass das Game nicht funktionierte. Mittlerweile gab es aber ein Update, sodass man nun doch ein funktionsfähiges Game erhält. Wenn man es denn überhaupt möchte, denn thematisch gibt es durchaus leckerere Themen. „Eggggg – Das Puke-and-Run“ erinnert an ein Jump-and-Run-Game, nur springt man nicht, sondern lässt sich von den eigenen Mageninhalten nach oben katapultieren.

Stört man sich daran nicht (und ich weiß, dass es einige Leute gibt, die sich an so etwas stören, auch wenn es nur gezeichnet ist), lässt sich das Game aber gar nicht so schlecht spielen. Man muss die Level durchlaufen, dabei goldene Eier und andere Dinge einsammeln, gerne auch einmal durch einen See aus Kotze schwimmen. Zwei Buttons gibt es, diese bewirken sowohl Richtungswechsel als auch eben den Ausstoß des Mageninhaltes.

Sicher kein Game für jedermann, und trotz fast schon niedlicher Grafik wohl eher nicht so geeignet für Kinder. Aber es ist kostenlos und spielbar. Eine andere Thematik hätte man sich dennoch gewünscht. Insofern nur eine Empfehlung für die Hartgesottenen.

Eggggg – Das Puke-and-Run
Eggggg – Das Puke-and-Run
Entwickler: Hyper Games
Preis: 3,49 €+
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot
  • Eggggg – Das Puke-and-Run Screenshot

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.