Echofon für Android

15. Oktober 2012 Kategorie: Android, Social Network, geschrieben von: caschy

Twitter-Client Nummer 5000 ist da. Um es vorweg zu nehmen: er läuft gut und gefällt mir. Die Macher von Echofon sind keine Neueinsteiger im Bereich der Twitter-Clients und die nun veröffentlichte Alpha macht einen guten Eindruck. Push funktioniert einwandfrei, die Timeline läuft auf meinem Galaxy Nexus 1a und auch das Versenden von Medien und Co ist in Windeseile erledigt, denn in den Optionen findet man den Punkt, Bilder vor dem Verschicken zu verkleinern.

Optisch gibt man sich minimalistisch, lediglich das schwarze und ein helles Theme sind auswählbar. Via Twitter hat man mittlerweile verlauten lassen, dass bald eine Beta erscheint. Wie dürfen davon ausgehen, dass eine Pro-Version erscheint, denn es gibt bekanntlich Benutzer, die sich an Werbung in kostenlosen Clients stören.

Nein, Echofon für Android bietet euch wahrscheinlich nichts Neues, dürfte aber dennoch einer der Clients sein, die man auf dem Schirm haben sollte. Für eine Alpha-Version ist das eine hervorragende Arbeit und ich für meinen Teil lasse Echofon mal als Standard-Client auf meinem Androiden installiert.

Momentan steht die Vorab-Version nicht mehr frei zum Download, ich habe diese von Tim bekommen und in meiner Dropbox für euch bereitgestellt. Einfach APK aufs Smartphone kopieren oder den Clouddienst eurer Wahl nutzen. Einstellungen / Anwendungen / unbekannte Quellen muss aktiviert sein (unter Ice Cream Sandwich unter Einstellungen / Sicherheit).

Bei Twitter findet ihr mich auch.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17687 Artikel geschrieben.