E-Plus und WhatsApp: so sieht der Prepaid-Tarif aus

4. April 2014 Kategorie: Mobile, Social Network, geschrieben von: Sascha Ostermaier

E-Plus und WhatsApp machen gemeinsame Sache, das ist keine News mehr. Unbekannt war bisher wie genau der Tarif aussehen soll, der mit dem mobilen Messenger wirbt. An sich ist der Tarif für einen Prepaid-Tarif sehr normal. 9 Cent pro Gesprächsminute in alle Netze, SMS schlagen ebenfalls mit 9 Cent/Stück zu Buche. Besonderheiten geben sich bei der Nutzung von mobilen Daten. Pro Megabyte übertragener Daten fallen 24 Cent an, ein Datenpaket wird durch die Quelle nicht genannt. Aber, nutzt man die Datenverbindung für WhatsApp, ist dies kostenlos möglich, das heißt, dass jegliche Kommunikation über WhatsApp nicht berechnet wird. Dabei scheint es auch egal zu sein, ob man reine Textnachrichten, Bilder oder Audionachrichten verschickt.

whatsapp-logo

Wer jetzt denkt, dass er sich so eine extra Prepaid-Karte zur kostenlosen Nutzung von WhatsApp besorgen kann, irrt allerdings. Wie in den meisten Prepaid-Tarifen, behält sich auch E-Plus vor, die Karte zu deaktivieren, wenn nicht regelmäßig Guthaben aufgeladen wird. Das heißt, dass man ab und zu schon einmal zum Hörer greifen sollte oder die ein oder andere SMS verschickt, um nicht deaktiviert zu werden. Der Verkauf der WhatsApp-E-Plus-Prepaid-Karten soll zudem ausschließlich online erfolgen. Nächste Woche soll wird dann die offizielle Vorstellung über die Bühne gehen.



Quelle: Inside-Handy |
Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 7056 Artikel geschrieben.

26 Kommentare

Marco G ★ (@solariz) 4. April 2014 um 19:05 Uhr

Naja mal sehen was da nächste Woche angekündigt wird. Ohne Datenpakete als „Buffer“ ist es Käse und 24 Cent pro MB sind ganz schön Happig.

Patrick 4. April 2014 um 19:07 Uhr

Ich finde es irgendwie lächerlich, dass SMSen aus dem europäischen Ausland mittlerweile billiger sind, als die im eigenen Land … da läuft doch was schief xD Aber gehört nicht zum Thema …

Naja, zum einen kommt für mich ePlus nicht in Frage, da die Qualität in meiner Gegend zu wünschen übrig lässt. Zum Anderen spielt WhatsApp bei meiner Tarifwahl keine Rolle 😀

Mike 4. April 2014 um 19:11 Uhr

Supi, bei den Webmaster-Idioten von heute muss man im Schnitt also mal nur 2-3 Links aus WA öffnen und 24ct sind weg und jedes winzige YT-Video kostet gleich mehrere Euro. 2002 will seine Tarife zurück!

Jack 4. April 2014 um 19:13 Uhr

Netzclub bleibt also besser!

Bernd 4. April 2014 um 19:34 Uhr

Selbst mein mickriger 300MB Flattarif von Vodafone ist da günstiger:
300MB (- meine 1-2MB Whatsapp pro Monat) * 24ct= 71€

Wie Mike gesagt hat:
2002 hat angerufen: Seine Tarife sind ausgebrochen und haben sich irgendwo in 2014 versteckt. Ich denke wir haben sie gefunden!

fmig 4. April 2014 um 19:46 Uhr

Wie war das noch mit der Netzneutralität?

http://stadt-bremerhaven.de/eu.....ehren-aus/

Tony 4. April 2014 um 19:59 Uhr

Netzclub hahaha… Teurer als manch andere Prepaid Tarife und dann noch Werbung per SMS. Ist klar.

Dominik 4. April 2014 um 20:07 Uhr

Und wie viele aus der Zielgruppe haben nur Interet für Whatsapp? 2%? Vor 4 Jahren hätt das geklappt

Georg 4. April 2014 um 20:11 Uhr

Netzclub und WhatsApp ist die bessere Alternative, oder das neue Gratisangebot von Simyo. Spätestens nach der Installation von Opera Max fällt der durch WhatsApp verursachte Datenverkehr nicht mehr ins Gewicht, selbst bei nur 100MB Highspeed-Volumen.

Die Netzneutralität ist ja damit endgültig im Arsch, und der Tarif selber ist ein 08/15-Tarif von 2010 oder noch früher, heute absolut überteuert. Wer soll denn diesen Tarif nehmen, bei den verfügbaren Alternativen auf dem Markt?

Name² 4. April 2014 um 20:17 Uhr

@Tony: Ich habe meine Netzclub Karte jetzt seit 9 Monaten, 2 davon habe ich diese täglich benutzt und heute schaue ich alle drei – vier Wochen mal rein. Ich habe nicht ein einziges Mal Werbung bekommen, nur SMS, dass mein Datenvolumen wieder resettet wurde.

@All: Eplus ist hier im Norden der Wahnsinn. Ich wohne ~50km westlich von Bremen und der Mast steht knapp 6km von meinem Haus weg. Kaum stelle ich das WLAN aus, surfe ich auch schon mit H+! Ich habe im gesamten Ort bis jetzt nichts schlechteres als HSDPA mit 7,2MBit/s gehabt, Ansonsten fast nur HSPA+ mit 42Mbit/s.
Da lohnen sich die 10€/1,5GB/Monat bei ALDITalk doch sehr. Telefonieren mit 11ct pro Minute schlägt zwar auf den Magen, aber in diesen 2 Monaten, die ich die Karte nun habe, habe ich erst zwei Minuten telefoniert.

Name³ 4. April 2014 um 20:52 Uhr

Eplus ist auch hier im Norden miserabel, laßt euch nichts einreden.

Sean Köllewood 4. April 2014 um 21:29 Uhr

Ich seh schon die Kids die nich merken wie ihre karte lehr wird und rumjammern weil sie das deaktivieren von Hintergrundapps nich beherrschen

thegab (@thegab_) 4. April 2014 um 21:35 Uhr

Und wie kontrolliere ich, was gesendet wird, wenn ich Internet kurz für WhatsApp einschalte? Total sinnlos…

@Name²: Es kommt nicht darauf an, was die maximale Geschwindigkeit des Netzes theoretisch ist, sondern was man davon effektiv am Smartphone nutzen kann!

Besucherpete 4. April 2014 um 21:54 Uhr

@Name³: Eplus ist schon lange weitaus besser als sein Ruf und keinesfalls miserabler als andere Anbieter, lass Dir nichts einreden.

Robert Stefanowicz 4. April 2014 um 22:17 Uhr

Nutze netzclub – kostenloses Internet . Auch gedrosselt schnell genug für Mails, messenger, siri und maps .. Was will man mehr . Alle 2 Monate lade ih mal 10 € auf … Bin auch daueronline !
In meinem Auto liegt auch nen Androide mit ner netzclub karte drin , für meine Auto Ortung mondi.euerdesign.de , ipad ebenfalls mit netzclub , und das kostet keinen Cent seit Jahren , nicht mehr

Hans 5. April 2014 um 00:13 Uhr

@thegab
Einfach die mobile Datennutzung für alle Apps die nicht senden sollen untersagen und fertig 🙂 LBE Security Manager ist die Lösung, glaube iOS kann es von Haus aus.

Hendrik 5. April 2014 um 07:56 Uhr

Netzclub wäre für mich das allerletzte. Hatte kürzlich mal überlegt, aber was ich da alles an Daten angeben muss und was ich da alles bekomme… nein Danke. Und das nur um 1,99 € oder so im Jahr zu sparen?

MaG 5. April 2014 um 09:54 Uhr

Bei Netzclub gibt man nix anderes an, als wie bei anderen Anbietern auch. Ich hab noch den 200 MB Tarif, was besseres gibtves einfach nicht und man spart nicht nur 1,99€

Ich nutze ausschließlich das Mobile Internet, alle 3 Monate vllt mal ein Anruf oder eine SMS. Nenn mir was günstigeres als Kostenlos?!

silvios 5. April 2014 um 16:11 Uhr

Netzclub und gut.

Georg 5. April 2014 um 18:00 Uhr

@Hendrik: Bei Netzclub machst du nur ein paar zusätzliche Häkchen für deine Vorlieben (sehr allgemein: „Reisen“, „Auto“, „Sport“ etc.), ansonsten nur die Angaben, die bei einer SIM-Registrierung per Gesetz auch notwendig sind bzw. die, welche du auch sonst bei O2 angeben müsstest. Mach einfach alle Häkchen oder setze sie nach dem Zufall, schon hast du genauso viel (oder wenig) Datenschutz wie bei jedem anderen Anbieter auch.

Eine Flat mit 100MB oder 200MB wollen Prepaid-Anbieter meines Wissens nach für 3.99-4.99€ im Monat, also spare ich wohl etwas mehr als du meinst.

coriandreas 5. April 2014 um 18:12 Uhr

Also auch nichts anderes als unter 0.facebook.com im Handy-Browser.
Und da Whatsapp zu Facebook gehört, eigentlich nichts Neues.
Übrigens, das ist kein neuer Tarif. 0.facebook.com gibts ja auch für alle Kunden bei E-Plus, ob Aldi, Simyo usw.




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.