Duracell Extender für PlayStation3 Controller

15. Februar 2011 Kategorie: Hardware, geschrieben von:

Aloha! Vor nicht allzu langer Zeit switchte ich. Vom Zocken auf dem PC zum Zocken auf der PlayStation. Irgendwann nervte das dauernde Aufrüsten. Kostet auch ordentlich Asche. Asche, die ich jetzt anders investiere (in Sony-Kram :(). Nun ja, lange Rede, kurzer Sinn: gezockt wird nun auf der PlayStation 3. Habe Gitarren und gefühlte 100 Controller. Hast ja mittlerweile für jeden Kram was (die normalen, die Move-Controller usw.).

Letztens hatte ich mir bei Amazon eine Aufladestation von Speedlink geholt – passen zwei Move-Controller rein und ein normaler Controller. Die Freude war kurz: das Kontaktplättchen zum Aufladen des normalen Controllers fällt dauernd vom Speedlink-Gerät. Mullu Mullu. Seht es mal als Nicht-Empfehlung meinerseits. Heute bekam ich ein Testgerät von Duracell, den in der Überschrift erwähnten Duracell Extender. Ich versuche mal in wenigen Worten das Gerät zu erklären und eine kurze Meinung abzulassen.

Der Extender passt sich optisch an die Slim-Variante der PlayStation 3 an. An den Extender könnt ihr zwei Schienen befestigen, auf denen die PS3 dann steht. Das sieht dann nebeneinander dann so aus wie auf dem extrem dunklen ersten Foto.

Ihr habt dann da etwas stehen, was wie ne breite PS3 aussieht. Ihr könnt den  Extender dann allerdings aufklappen und zwei Controller aufladen. Zuklappen – laden lassen, Ruhe ist. Die PS3 muss dazu nicht eingeschaltet sein, der Duracell Extender hat ein eigenes Netzteil. LEDs verraten den Ladezustand eurer Controller.

Per USB könnt ihr ihn mit der PS3 verbinden um drei weitere USB-Anschlüsse, einen Cardreader und einen Slot für einen Memory Stick zu haben. Meine Meinung zum Duracell Extender? Ja, taugt. Was soll man sonst dazu sagen? Ist halt ein Aufladegerät mit Hub, den ihr nutzen könnt. Kein Kabelgelumpe mehr – Frauen finden herumfliegende Controller äußerst unsexy in Wohnzimmern. Kurzum: das Teil hat den WAF!

Gibt es Sachen, die mir nicht gefallen? Jau. Ich selber könnte den Drive Extender nicht gebrauchen: er muss ja aufgeklappt werden. Wenn ihr das erste Bild betrachtet, dann seht ihr ja, dass ich meine PlayStation so aufgebaut habe, dass ich den daneben stehenden Extender gar nicht aufklappen kann. Naja, mein Problem – nicht das eure 😉 Solltet ihr mit dem Gedanken spielen, euch so ein Teil anzuschaffen (knapp 39,-), dann achtet auf genug Spielraum nach oben.

Disclaimer: der Duracell Extender wurde mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25430 Artikel geschrieben.