Duplicacy: Backup-Lösung für Windows, Linux und macOS

28. August 2016 Kategorie: Apple, Backup & Security, Linux, Windows, geschrieben von: caschy

duplicacy-256In Sachen Backup führen viele Wege nach Rom. Viele dieser Wege haben wir in den letzten Jahren hier im Blog beschrieben, von einfacher Kopierei bis hin zum verschlüsselten Cloud-Backup ist in unserem Archiv eigentlich alles vorhanden. Bislang fehlt in unserem Blog aber der Hinweis auf Duplicacy. Hierbei handelt es sich um ein für Privatanwender kostenloses Programm, welches für macOS, Windows und Linux zu haben ist. Duplicacy setzt nicht nur auf ein Sichern innerhalb des eigenen Netzwerkes, man kann auch Backups in der Cloud sichern, sogar verschlüsselt. Hier steht dann der eigene SFTP zur Verfügung, alternativ Backblaze, Amazon S3, Google Cloud Storage, Microsoft Azure und Dropbox.

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 13.33.31

Ich persönlich würde Duplicacy nicht unbedingt dem blutigen Einsteiger empfehlen, ein bisschen sollte man sich schon mit der englischsprachigen Software vertraut machen. Duplicacy ist nichts für die Synchronisierung oder das Backup einzelner Ordner, es gibt stattdessen eine Quelle und ein Ziel. Hier merkt man, dass die Software eher dazu gedacht ist, ein eigenes Repository mit Versionsverwaltung zu sichern, aber natürlich kann man auch seinen Fotoordner von A nach B sichern.

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 14.25.07

Wichtig zu wissen ist,dass hier jeweils in einstellbaren Intervallen gesichert wird. Das ist auch ganz praktisch: Startet man den Backup-Vorgang manuell, so bekommt man einen Nag-Screen der kostenlosen Variante präsentiert, bei der Nutzung des Timers ist mit dieser nicht untergekommen.

Bildschirmfoto 2016-08-22 um 14.32.40

Generell ist zu bedenken: Wer Datenbestände sichert, die sich nur wenig ändern, der wird hier sicher nur wenig zusätzlichen Speicherplatz einplanen müssen, je nach Projekt kann das Ganze ja mehr werden, da die jeweils hinzugekommenen oder weggefallenen Dateien im Snapshot vorhanden sind. Einzelne Dateien oder komplette Revisionen können über den Restore-Tab wiederhergestellt werden. Wie erwähnt: Vielleicht nicht für den blutigen Einsteiger, eher was für Menschen, die ein Repo nutzen. Andere Lösungen abseits einer Repo-Lösung? Hier darf dann sicherlich Veeam Endpoint Backup oder ToDo Backup erwähnt werden.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22529 Artikel geschrieben.