Dungeon Keeper für iOS und Android veröffentlicht

30. Januar 2014 Kategorie: Android, Mobile, geschrieben von:

Nach einer längeren Phase, in der Dungeon Keeper für Android nur einigen Auserwählten zur Verfügung stand, wurde das Game nun für alle freigegeben. An sich ein Grund zur Freude, allerdings wird man schon während der Spieleinführung auf die drohenden In-App-Käufe hingewiesen, die das Spiel erleichtern und Wartezeiten verkürzen können. EA beschreibt das Spiel als Tower Defense ohne Tower. Im Prinzip ist es eine Mischung aus Echtzeitstrategie- und Aufbauspiel.

DungeonKeeper_Android

Positiv fällt zumindest auf, dass die Google Play Services integriert wurden. Auch läuft das Game auf vielen schwächeren Geräten. Die älteren Leser unter Euch erinnern sich vielleicht noch an den Titel aus den 90er Jahren des letzten Jahrtausends (Bäm, instant-alt). Grafisch wurde er etwas aufgemotzt, die Steuerung natürlich touchfreundlich gestaltet, aber eben auch leider das Freemium-Modell implementiert. Der Download ist dadurch kostenlos, so dass man ohne finanzielles Risiko einmal hineinschnuppern kann, ob es für einen selbst geeignet ist.

Kurzes Update: Natürlich wurde auch gleich die iOS-Version freigegeben. Völlig vergessen, vor lauter Aufregung über die In-App-Käufe.

Dungeon Keeper
Dungeon Keeper
Entwickler: ELECTRONIC ARTS
Preis: Kostenlos+
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
Dungeon Keeper
Dungeon Keeper
Entwickler: Electronic Arts
Preis: Kostenlos+
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot
  • Dungeon Keeper Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9409 Artikel geschrieben.