DSM 4.1 Beta: Synology NAS wird zum Videorekorder

11. Juli 2012 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von:

Seit April 2010 bin ich in Besitz eines NAS von Synology und nach der Zeit der Nutzung ist es mal wieder Zeit, etwas über das NAS, beziehungsweise die Software zu schreiben, denn der DiskStation Manager ist jetzt in der Version 4.1 Beta erschienen. Wer ein reines Datengrab benötigt, der ist sicherlich auch mit anderen Lösungen leicht zufrieden zu stellen, den DSM kann mehr und dürfte sicherlich auch etwas für den professionellen Anwender sein.

Wer sich mit dem gerät mal befassen will, der kann ja mal in meine bislang veröffentlichten Beiträge reinschnuppern, beziehungsweise auch die Features der mittlerweile finalen Software-Version lesen. Die aktuelle Beta-Version des Disk Station Managers bringt einige nette Features mit, darunter das in der Überschrift erwähnte Feature, TV-Sendungen aufnehmen zu können. Die neue Video Station beinhaltet nun Film-Cover und detaillierten Filminformationen, die automatisch aus dem Internet geladen werden. Durch Anschluss eines DVB-T-Sticks kann man TV-Sendungen schauen und Aufnahmezeitpläne erstellen.

DS Video ermöglicht es zudem von mobilen Endgeräten, wie iPad oder Android Videos zu schauen und Aufnahmepläne zu verwalten. Darüber hinaus verfügt die Photo Station jetzt über eine neue Timeline-Funktion. Mit dieser können Fotoalben chronologisch sortiert und auf Google Maps markiert werden. Tags für Namen und Orte sowie eine automatische Gesichtserkennung helfen euch, Fotos zu filtern.

Die Audio Station kann nun Songtexte anzeigen und erlaubt jedem Nutzer als persönliche Audio Station seine eigene Musiksammlung individuell zu verwalten. Indem Nutzer von iOS-Geräten ihre Musik im Cache speichern, können sie ihre Musik auch ohne Internetverbindung hören. DS Audio und DS Photo+ sind jetzt auch für Windows Phones verfügbar.

Ich selber nutze meine Synology NAS nicht nur als Datengrab, auf der sämtliche Musik liegt, ich sichere den Mac per TimeMachine und auch die Windows-Computer speichern ihre Daten mittels dem neuen Dateiversionsverlauf im Netzwerk. Des Weiteren streamt mein Sonos-System Audio vom NAS in alle Räume, dient als Download-Station für das Usenet (SABnzbd+) und als FTP-Server.

Wer seine Bude per Kamera überwachen lässt, der kann das NAS auch so nutzen, dazu kann ich aber nichts sagen, soweit bin ich noch nicht. Mittlerweile gibt es auch massig vorkonfigurierte Pakete, so findet man WodPress, Mailserver, Logitech AudioStation und viel mehr vor. Für mich ist die aktuelle Beta 4.1 des DSM mal wieder eine willkommene Abwechslung und einmal mehr Grund, die Geräte zu empfehlen. Ich habe die 710+ und die Tatsache, dass die Software gepflegt und erweitert wird, ist für viele von uns ein wichtiges Kriterium.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25423 Artikel geschrieben.