Droplr setzt auf Weiterempfehlung

23. November 2012 Kategorie: Internet, Software & Co, geschrieben von: caschy

Droplr hatte ich euch hier ja schon das eine oder andere Mal vorgestellt. Tolles, kleines Tool, mit dem ihr mal wacker Bilder, Screenshots und Daten tauschen könnt. Zu haben für Windows, iOS und Mac OS X mit nativer Screenshot-Funktion. Kostenloser Online-Speicher? 2 Gigabyte. Daten & Co werden einfach per Drag & Drop in die Cloud befördert, der Link landet automatisch in der Zwischenablagen.

Links sehen dann zum Beispiel so aus. Wie gesagt, tolles Tool, von mir täglich genutzt – 2 GB kostenlos, mehr Speicher kostet. Nun geht man auf die Empfehlungsschiene a la Dropbox. Wer anderen Droplr erfolgreich empfiehlt, der bekommt noch einmal 200 MB Speicherplatz für Screenshots und Dateien dazu, maximal könnt ihr zusätzlich 4 GB kostenlos durch Empfehlungen verdienen. Mitglieder können ihren Link zum Empfehlen hier abrufen. (danke Saki!)

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16513 Artikel geschrieben.


17 Kommentare

Chantal 23. November 2012 um 21:32 Uhr

Die arme Kuh…

@dr3do 23. November 2012 um 21:59 Uhr

Sehr schade… keine Android-Unterstützung.

Leif 23. November 2012 um 22:44 Uhr

Vielleicht haben sie es geändert, aber ich hatte direkt nach der Anmeldung nur 1GB zur Verfügung.

Stefan Strohmer 23. November 2012 um 22:59 Uhr

Ich habe mir vor einigen Monaten den Pro-Account gekauft (mtl. subscription von 3$). Nicht, dass ich die Speichererweiterung schon gebraucht hätte, aber ich finde das Tool so nützlich, dass ich die Entwickler gerne unterstütze. Ich habe auf allen Plattformen im Einsatz und kann es nur jedem weiterempfehlen, der oft Screenshots/Teilbild-Screenshots an andere Personen schickt.

Lars 24. November 2012 um 00:12 Uhr

Was ist der Vorteil oder Unterschied z.B. zu Dropbox? Da kann ich die Bilder ja auch senden oder freigeben.

Stefan Strohmer 24. November 2012 um 00:36 Uhr

Ich kann mit einem Tool und einem Arbeitsschritt einen (Teil-)Screenshot machen, hochladen und den Link in die Zwischenablage kopiert bekommen. Verschickt man des öfteren Screenshots ist das eine angenehme kombination.

Macht mans eher selten, wird die Kombination aus Snipping Tool, Speichern unter, Dropbox öffnen, Link erstellen, Link kopieren ausreichen.

Cooking blog 24. November 2012 um 04:41 Uhr

Ich bin mit iphone, bald versuchen

jrgptr 24. November 2012 um 09:18 Uhr

Hallo, ich habe mich gerade angemeldet und habe auch nur 1 GB bekommen. Ein Einsatzgebiet habe ich für mich da noch nicht gefunden – aber manchmal kommt einem die Idee auch nachträglich. Wäre super wenn man in der Hardcopy noch einen Pfeil einzeichnen könnte und etwas Text (nutze dafür zur Zeit Paint.Net) und brauche nur Pfeil, Text und Weichzeichner. Vielleicht hat noch jemand eine Idee für mich.

Fragender 24. November 2012 um 10:06 Uhr

Ist es bei diesem Dienst auch möglich, einen Link für eine Slideshow mit mehreren Fotos zu generieren?

eXeler0n (@eXeler0n) 24. November 2012 um 10:21 Uhr

Ich fande Droplr bis Windows 8 sehr gut. Nur bei Win8 ist das Tool zu sehr eingeschränkt. Es ist nicht möglich, Screenshots von der Metro Oberfläche zu machen, da das Tool mit den Keyboard-Shortcuts Probleme hat.
Bin deshalb auf Greenshot umgestiegen, dass kann letztendlich mehr und ist flexibler. Dazu funktionieren die Shortcuts.

Max 24. November 2012 um 10:32 Uhr

Würde mich freuen, wenn ihr den Link zum anmelden nutzt. Danke!!

https://droplr.com/join/CjtWyWaQ

friddes 24. November 2012 um 10:37 Uhr

Moin, Moin, ich finde keinen Android-Client – nur Mac, iPhone und Windows. Damit ist das Teil absolut unbrauchbar (für mich). Warten wir mal. Caschy, Du solltest jetzt noch einmal 200MB mehr haben… ;-)

jrgptr 24. November 2012 um 11:43 Uhr

@eXeler0n vielen dank für den Hinweis auf Greenshot – installiert, getestet und direkt Glücklich und die Dropbox Anbindung – ein unerwartetes Feature was ich gut gebrauchen kann. Merci

hbcke 25. November 2012 um 01:24 Uhr

Übrigens, wenn hier wer überlegt sich Droplr Pro zuzulegen, ich würde ein 1Jahres-Abo für 15$ statt 30$ verkaufen. Bei interesse Tweet @hbcke ;)
lg Florian

Meik 25. November 2012 um 13:07 Uhr

Also wer sich überlegt ein Pro-Account zuzulegen, sollte sich vorher die Kombination aus Greenshot und Dropbox ansehen.

Greenshot ist ein sehr umfangreiches Screenshottool das auch eine Integration mit Dropbox anbietet. So ist es möglich mit einem Klick ein Screenshot aufzunehmen, in die Dropbox hochzuladen und den Link in die Zwischenablage zu kopieren.

Und das Ganze ist dann noch kostenlos. Von meiner Seite aus eine Empfehlung wert.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.