Dropbox: Zusammenarbeit mit Adobe ermöglicht Bearbeitung von PDF-Dateien

14. Oktober 2015 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Artikel_DropboxDropbox versucht auch weiterhin, den Kunden die Nutzung des Cloudspeichers so angenehm wie möglich zu machen. Seit April gibt es eine Bearbeitungsfunktion und eine bessere Integration in Microsoft Office-Produkte. Mit dem heutigen Update des Adobe Acrobat Readers, kann man nun auch seine PDF-Dateien direkt in Dropbox bearbeiten und über die Desktop-App synchron halten. Das heißt, in Dropbox gespeicherte PDFs lassen sich direkt in Adobe Acrobat Reader DC öffnen und bearbeiten, beim Speichern wird die Datei automatisch auch in Dropbox geändert.

adobe_dropbox

Verfügbar ist diese Funktion für PC und Mac ab heute, die iOS-Version soll in Kürze folgen, während sich Android-Nutzer noch bis 2016 gedulden müssen, einen konkreten Termin gibt es aber noch nicht. Folgende Möglichkeiten gibt es durch die neue Zusammenarbeit:

Schnelles Zugreifen auf und Teilen von Dateien: Nutzer können in der kostenlosen Mobil-App Acrobat Reader oder bei Acrobat DC für Desktop-PCs im Handumdrehen PDF-Dateien in ihrem Dropbox Basic-, Pro- und Dropbox for Business-Konto ansehen oder andere Aktionen ausführen. Alle Änderungen werden automatisch in Dropbox gespeichert. Nach der Bearbeitung lässt sich die aktualisierte Datei über einen Dropbox-Link oder einen gemeinsamen Ordner schnell und einfach teilen.

Einfaches Bearbeiten – auch im Team: Nutzer können eine PDF-Datei über die Dropbox-Webseite, die iPhone- oder iPad-App öffnen und unterwegs mit Acrobat DC oder Acrobat Reader bearbeiten. Mit den Adobe-Apps können Nutzer Passagen im Dokument hervorheben und Anmerkungen und Kommentare hinzufügen. In Acrobat DC können Anwender mit den PDF-Dateien zudem weitere Aktionen durchführen, wie das Bearbeiten von Text, das Organisieren von Seiten und das Konvertieren von Dokumenten in ihre ursprünglichen Formate. Die neue Version der Datei kann dann direkt in Dropbox mit Kollegen oder Freunden für eine weiterführende Zusammenarbeit geteilt werden. Diese Funktionen bauen auf der existierenden Integration zwischen Adobe eSign-Diensten und Dropbox auf, die Nutzern den Zugriff auf sowie das Nachverfolgen und Unterzeichnen von in Dropbox gespeicherten PDF-Dateien ermöglicht.

Dokument-Synchronisation von überall: Nutzer können sich darauf verlassen, dass PDF-Dateien und in Adobe-Apps vorgenommene Änderungen stets in Dropbox synchronisiert werden, egal ob auf Mobilgeräten, im Web oder am PC.

Den kostenlosen Adobe Acrobat Reader DC erhaltet Ihr an dieser Stelle, das entsprechende Update der mobilen Apps sollte bald folgen. Weitere Informationen findet Ihr bei Adobe oder auch bei Dropbox.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9387 Artikel geschrieben.