Dropbox unterstützt Authentifizierung per U2F

13. August 2015 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von:

u2f-key

Kurz notiert: Dropbox unterstützt ein neues Verfahren zur Authentifizierung eines Benutzers. Konnte man sich bislang per Passwort und E-Mail-Adresse und gegebenenfalls dem Code aus der Zwei-Faktor-Authentifizierung einloggen, so unterstützt der Anbieter nun auch USB-Sicherheitskeys. Google unterstützt den Spaß auch, Dropbox setzt hier ebenfalls auf eine Public-Key-Infrastruktur der FIDO Alliance, die auf den Namen Universal 2nd Factor (U2F) hört. Hier müssen also keine Codes mehr eingetippt werden, der USB-Stick ist dann der Schlüssel. Die Sticks müssen FIDO-kompatibel sein, Yubico ist einer der bekannteren Hersteller, die diese Art Stick anbietet. FIDO-Keys findet man für unter 20 Euro bei Amazon, Besitzer eines solchen finden in der Dropbox-FAQ alle Infos zur Einrichtung.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25477 Artikel geschrieben.