Dropbox: noch einmal 500 MB extra & neue Features bei der Android-Version

3. Februar 2012 Kategorie: Android, Internet, geschrieben von: caschy

Gestern schrieb ich bereits über die Möglichkeit, wie ihr 4,5 GB Speicher extra bei Dropbox bekommen könnt. Und heute morgen trudelte eine Mail in meinem Postfach ein, die verriet, wie man weiterhin an zusätzlichen 500 MB kostenlosen Onlinespeicher bei Dropbox kommt. Möglich macht es die experimentelle Android-Version von Dropbox. Denn diese bekommt jetzt auch einen Automatismus eingepflanzt, der geschossene Fotos automatisiert in euren Dropbox-Account pustet. Dabei könnt ihr auswählen, ob dies nur bei WLAN oder auch bei normalen Datenverbindungen geschieht. Außerdem gibt es die 180 MB-Dateigröße beim mobilen Upload nicht mehr.

Ich zitiere mal aus der Mail an mich:

• Automatically uploads photos and videos in the background using Wi-Fi or a data plan
• 500MB of free space on first photo uploaded automatically
• Upload files of any size (no more 180 MB limit!)
• Support for resuming file uploads when there are network issues
• Various performance improvements & bug fixes



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22128 Artikel geschrieben.

26 Kommentare

Benedikt 3. Februar 2012 um 09:25 Uhr

Also ich hab nach der Installation eine mail bekommen in der der Wortlaut 3 zusätzliche Gb versprach allerdings nur für die nächsten 12 Monate.

Fladi 3. Februar 2012 um 09:27 Uhr

Aus dem Dropbox-Forum:

[Update: this space is not separate from 5GB given for uploading on our desktop clients. Uploading from either desktop clients or Android app will count towards the same 5GB free space.]

Tito 3. Februar 2012 um 09:28 Uhr

THX! Heute nachmittag erstmal Speicher schnorren… 😉

Edit: Falls der Speicher nur 3 Monate gilt ist natürlich die Frage wie sich Dropbox verhält. Angenommen ich nutze meinen Speicherplatz jetzt komplett aus. Was machen die dann in 3 Monaten? Willkürlich meine Daten löschen? Damit hätten bestimmt viele User ein Problem…

Stony 3. Februar 2012 um 09:39 Uhr

@caschy:
Ich habe gestern schon die Dropbox Beta für Windows herunter geladen und dort über den Kamera Upload ein paar Fotos hochgeladen. Tatsächlich bekam ich da auch 500 MB gutgeschrieben.

Jetzt habe ich das Gleiche mit der Android Beta App versucht. Meine Fotos läd er zwar hoch, aber weitere 500 MB bekommt man nicht.

Wo ist also der/mein Fehler?

Stulle 3. Februar 2012 um 09:52 Uhr

@Stony: Alle deine Fotos zusammen brauchen weniger als 500MB.

Klaus 3. Februar 2012 um 09:53 Uhr

Es werden keine Dateien automatisch gelöscht, aber du kannst nix neues hochladen und sobald du eine Datei löscht, schrumpft deine Dropbox bis der dir zustehende Speicherplatz erreicht ist.

Peichl 3. Februar 2012 um 09:57 Uhr

Jo, das geht, habe 500MB mehr.
Da möchte jemand wohl Dropsync Konkurrenz machen und ein noch runderes Paket offerieren (Automatischer Photo-Upload).
Bei mir hat Dropsync diese Aufgabe immer vollbracht. Den Dienst kann man wohl erst mal abschalten, bis man weiß, daß der Hase richtig herum läuft.

alex 3. Februar 2012 um 10:06 Uhr

app stürzt bei mir nachdem ich den fotoupload eingestellt hab ab 🙁

Lapidu 3. Februar 2012 um 10:06 Uhr

@Peichl
wieviel MB hast du hochgeladen um weitere 500MB zu bekommen?

MichaS83 3. Februar 2012 um 10:28 Uhr

Der zusätzliche Speicher (sowohl Desktop als auch Smartphone?) gilt also doch nur für die Beta? Dann wäre der Aufwand ja für die Katz. Gibt es dazu eine offizielle Stellungsnahme oder sind alles nur Gerüchte?

Stefan 3. Februar 2012 um 10:44 Uhr

Unabhängig vom Speicher finde ich das Feature recht praktisch. Fotos oder Screenshots landen automatisch in der Dropbox und somit auch auf dem Desktop. Erspart mir ne Menge Arbeit, da ich beim Bloggen oft Screenshots erstelle und diese immer per Hand via Dropbox hochladen musste 😉

Sören Hentzschel 3. Februar 2012 um 10:53 Uhr

500 MB sind ja richtig süß verglichen mit den 50 GB, die man mit Sense 4.0 bekommen wird. 😉

Peichl 3. Februar 2012 um 10:59 Uhr

@Lapidu
Hi, Dropbox hat sich meine Camera-Fotos geschnappt und (bei mir) 23MB hochgeladen. Bei der Desktop-Version zeigt er mit auch 2,5GB an verfügbarem Speicher an.
Vielleicht reicht auch nur ein Foto, hauptsache, er kann was hochladen?
Wäre schade, wenn es nur für die Beta-Phase wäre.

Peichl 3. Februar 2012 um 11:02 Uhr

Was mich nur stört, daß er selber einen Ordner anlegt, der Camera-Uploads heißt. Widerspricht meiner eigenen Ordnung. Unsinnig auch, da es einen standardmäßigen Photos-Ordner gibt.

VolkerMe 3. Februar 2012 um 12:12 Uhr

Zeigt den Startbildschirm und rührt sich dann nicht mehr.
Gab es irgendwo Systemvorraussetzungen zu lesen? Ich hab leider immer noch Android 2.1 🙁

sam 3. Februar 2012 um 12:23 Uhr

das hat auch auf meinem touchpad mit webos funktiniort. wobei ich glaube eher dass es an dem mac os client liegt, weil der ja gefragt hat, ob ich fotos automatisch synchronisieren will…

Felix 3. Februar 2012 um 14:20 Uhr

Geht das auch mit einem emulierten Android?

AndroidFan 3. Februar 2012 um 14:22 Uhr

Bei mir lädt g+ alle Fotos schon automatisch in die Cloud. Das Dropbox das jetzt kann, hat den Vorteil, dass man sie gleich auf dem Rechner hat.

Martin 3. Februar 2012 um 15:30 Uhr

Ich habe es installiert und keine 500mb bekommen nach dem ich paar Fotos hochgeladen hatte.

David 3. Februar 2012 um 17:32 Uhr

„Unsinnig auch, da es einen standardmäßigen Photos-Ordner gibt.“
Alle Fotos im Photos-Ordner werden automatisch freigegeben und das will man ja nicht, deshalb gibts den neuen Ordner 😉

itshim 4. Februar 2012 um 19:56 Uhr

Wenns wirklich nur im Zeitrahmen des Betatests ist, dann wäre die gesamte Aktion sinnlos. Ich erwarte schon, dass der so erweiterte Speicher bleibt – auf Dauer.

Peichl 6. Februar 2012 um 12:53 Uhr

@David

Die Photos im Photos-Ordner und der Public-Ordner sind bei mir zwei verschiedene Ordner. Denke mal, das ist die Standard-Einstellung. Oder ich habe es in weiser Voraussicht schon vor langer Zeit geändert 🙂
Aber vielleicht ist das bei neueren Logins anders „gepolt“…

Besucherpete 9. Februar 2012 um 09:10 Uhr

Bei mir klappt das nicht. Ich hab die Beta 1.3.14 installiert (nachdem ich zuvor auch schon die aktuelle ausprobiert habe). Wenn ich die Kamera oder einen USB-Stick anschließe, hab ich zwar die Option, die Bilder in Dropbox zu importieren, wenn ich das aber auswähle, wird ein Browserfenster mit der Dropbox-Downloadseite geöffnet. Was läuft das verkehrt?




Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.