Dropbox kauft 3D-Panorama-App-Macher Bubbli

21. Mai 2014 Kategorie: Internet, Mobile, geschrieben von:

Dropbox übernimmt mit Bubbli einen Foto-Service, der direkt in Dropbox integriert werden soll. Mit der Bubbli-App lassen sich sogenannte Bubbles erstellen, Rundum-Bilder der Umgebung, vergleichbar mit den Photospheres, die unter Android ermöglicht werden. Erst kürzlich hatte Dropbox mit Carousel eine neue Foto-App herausgebracht, hier würde eine Integration von Bubbli wohl am meisten Sinn ergeben. Wie andere Firmen auch, ist Dropbox natürlich bemüht, weiter zu wachsen, sich Nutzer zu erschließen, die man mit den bisherigen Angeboten vielleicht noch nicht erreicht.

Bubbli

Bis Bubbli in Dropbox integriert ist, wird die App und der anhängende Dienst weiterhin verfügbar sein. Das ist auch ein Zeichen, dass Dropbox hier nicht einfach ein Start-Up wegkauft und den Dienst dann einstellt, sondern tatsächlich Interesse an dem hat, was Bubbli bisher anbietet. Oft ist es ja so, dass kleine Unternehmen gekauft werden und die entsprechenden Dienste manchmal direkt, manchmal nach einem längeren Zeitraum, eingestellt werden.

Das Statement der Gründer klingt ebenfalls danach, dass Bubbli voll in Dropbox aufgehen wird:

We have some exciting news to share: Dropbox has acquired bubbli!

We’re thrilled to be joining Dropbox. Bubbli’s goal has always been to capture experiences in a way that feels like you are not just viewing photos but reliving memories. By joining forces, we’ll be able to continue to transform how you experience your memories on a much larger scale.

The bubbles everyone has shared have blown us away. We’re working on integrating bubbles into Dropbox and we’ll keep you posted on our progress. Until then, you can continue capturing bubbles the same way you have in the past!

Thank you for all your support thus far and here’s to the future!

Cheers,
Ben & Terrence
Co-Founders

Über die Details der Übernahme, etwa wie viel Dropbox für Bubbli auf den Tisch legen musste, ist noch nichts bekannt. Ich selbst hörte heute zum ersten Mal von Bubbli, ein kurzer Blick in die App zeigt aber durchaus ansprechende „Bubbles“, die man anschauen kann. Habt Ihr Bubbli schon einmal genutzt, beziehungsweise werdet Ihr es nutzen, wenn es in Dropbox integriert ist?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: TechCrunch |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9409 Artikel geschrieben.