Dropbox: Bearbeiten von PDF-Dateien nun auch unter iOS möglich

24. November 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von: Pascal Wuttke

Artikel_DropboxIm vergangenen Oktober kündigte der Cloud-Speicherdienst Dropbox eine Zusammenarbeit mit Adobe an. Im Zuge dessen sollte dem Nutzer fortan ermöglicht werden, PDF-Dateien innerhalb der Dropbox-Oberfläche nicht mehr nur zu betrachten, sondern direkt zu bearbeiten. Hier soll die Umsetzung für mobile Geräte natürlich nicht lange auf sich warten lassen und so verkündet Dropbox nun auch die Bearbeitung von PDFs für iPhone und iPad.

composite_dropboxlink

Mit dem neuesten Update können schließlich Anmerkungen, sowie Kommentare hinzugefügt werden – auch das Hinzufügen von digitalen Unterschriften ist somit möglich. Hierzu muss man lediglich eine PDF in der App öffnen und auf „Bearbeiten“ tippen. Das Update für den Adobe Acrobat Reader für iOS und Dropbox für iOS inklusive Dropbox-Anbindung steht ab sofort im App Store zur Verfügung, Android soll bald folgen.

(Quelle: Dropbox)
Dropbox
Dropbox
Entwickler: Dropbox
Preis: Kostenlos+
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
  • Dropbox Screenshot
Adobe Acrobat Reader
Adobe Acrobat Reader
Entwickler: Adobe
Preis: Kostenlos+
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot
  • Adobe Acrobat Reader Screenshot

Über den Autor: Pascal Wuttke

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.