Dropbox: Android-Version scannt nun Notizen, Paper mit Offline-Funktionalität

12. April 2017 Kategorie: Android, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Updates gibt es bei Dropbox. Die Android-Version der Dropbox-App hat endlich eine Funktion erhalten, die unter iOS zu den beliebtesten der App zählt: Das Scannen von Dokumenten. Man kann gedruckte oder handschriftliche Notizen einfach über die Kamera aufnehmen, anschließend lassen sich die Aufnahmen auch ausrichten. Auch ist es möglich, mehrere Seiten in eine PDF-Datei zu scannen. Die Funktion ist für alle Nutzer verfügbar, Dropbox Business Team-Nutzer können allerdings auch innerhalb der Scans nach Schlagworten suchen.

An Nutzer von Android und iOS richtet sich das Update der Dropbox Paper-App, dem Kollaborationstool von Dropbox. Das funktioniert jetzt nämlich auch offline. Das gilt für favorisierte und zuletzt genutzte Dateien, auch kann man neue Dateien anlegen oder vorhandene kommentieren, wenn keine Internetverbindung besteht. Die Synchronisation erfolgt dann, wenn wieder eine Verbindung verfügbar ist.

Außerdem ist Dropbox Paper nun in 20 Sprachen verfügbar, ebenfalls etwas, das den Umgang mit der App erleichtern sollte. Die Updates sind bereits in den jeweiligen App Stores zu finden, als bestehende Nutzer bekommt Ihr sie ja automatisch angeboten.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.