Drop Flip: Physik-Puzzler für iOS als App der Woche kostenlos

24. Dezember 2016 Kategorie: Games, iOS, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_dropflipEin freundliches Puzzle-Game stellt Apple diese Woche kostenlos als App der Woche für iOS bereit. Drop Flip kommt mit super simpler Grafik und auch das Spielprinzip könnte einfacher nicht sein. Eine Kugel muss in den Eimer, sie fällt einfach herunter, wenn man das Tor öffnet. Da der Eimer nur im ersten Level direkt unter der Kugel steht, erweist sich das bei jedem Levelanstieg natürlich als schwierigeres Unterfangen. Hindernisse sind aber nicht nur als solche zu betrachten, sie können der Kugel auch bei der Entscheidung helfen, welchen Weg sie denn einschlagen soll.

dropflip

Über 100 Level gilt es zu absolvieren, um die 20 habe ich kurz angetestet, sie gehen durchaus flott von der Hand. Leichte Unterhaltung, vielleicht könnt Ihr Euch so die Wartezeit auf das Christkind (oder den Weihnachtsmann) verkürzen. Ist auf jeden Fall nett gemacht und auch für jüngere Nutzer geeignet, da der Schwierigkeitsgrad nicht allzu hoch ist. Die Hindernisse lassen sich nur in bestimmten Bereichen bewegen und können gedreht werden, durch ein bisschen Ausprobieren sollte man auf jeden Fall auf die Lösung kommen.

Drop Flip
Drop Flip: Physik-Puzzler für iOS als App der Woche kostenlos
Entwickler: BorderLeap, LLC
Preis: 1,99 €+
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot
  • Drop Flip Screenshot

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8211 Artikel geschrieben.