Droid NAS kommuniziert via Bonjour mit eurem Mac

19. Januar 2013 Kategorie: Android, Apple, geschrieben von: caschy

Kleiner Tipp für Mac-Benutzer. Diese müssen zum Übertragen von Daten per Kabel ja die Software Android Transfer einsetzen. Alternativ gibt es natürlich Dinge wie Airdroid oder diverse andere FTP-Programme, um Daten kabellos vom Android-Smartphone auf den Mac zu kopieren. Wer mag, der kann auch zu Droid NAS greifen. Die Software unterscheidet sich darin, dass sie nicht auf das SMB-Protokoll setzt, sondern auf Apples Bonjour-Dienst. Ist Droid NAS auf dem Android-Smartphone gestartet, dann taucht es direkt bei euch im Finder auf und Daten können von euch kopiert werden. Innerhalb der Software könnt ihr noch festlegen, welche Freigaben ihr via Bonjour sharen wollt, ebenfalls lassen sich Profile einrichten.

Download @
Google Play
Entwickler: Code Sector
Preis: Kostenlos

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16527 Artikel geschrieben.


13 Kommentare

Dirk 19. Januar 2013 um 22:29 Uhr

Leider komme ich mit der SW nicht auf die zusätzl. SD Card….

Dirk 19. Januar 2013 um 22:55 Uhr

Habs hingekriegt

Der_Matti 20. Januar 2013 um 00:22 Uhr

Wer hat schon als Macuser einen Androiden ?

Paul 20. Januar 2013 um 00:35 Uhr

Ich habe als Macuser ein Galaxy Nexus. Mir gefällt es einfach verschiedene OS zu kennen und auszuprobieren, stell dir ich überlege mir sogar ein Windows 8 Tablet zu kaufen.

Black_Eagle 20. Januar 2013 um 00:45 Uhr

Ich, will ios einfach nicht meinen Bedürfnissen entspricht. Wenn’s mit der Mac Hardware so weitergeht war es allerdings auch mein letztes macbook

christian 20. Januar 2013 um 09:26 Uhr

Ich bin leidenschaftlicher Mac User und werde auch dabei bleiben.
@Der_Matti ich habe keinen Androiden, möchte ich auch nicht, auch wenn die Entwicklung super ist.

doctor 20. Januar 2013 um 10:07 Uhr

Super Tip, danke, caschy! Ideal für die Übertragung großer Dateien wie Videos oder Bilder, die man z. B. mit dem Smartphone gemacht hat. Hatte nach deinen Tipps auch AirDroid probiert, aber da bricht die Verbindung bei mir immer wieder ab. Nutzte bisher daher TeamViewer-auch ein Tip von dir. DroidNas ist aber noch praktischer, da in OS X nichts installiert werden muss. Hoffe, es arbeitet ähnlich verlässlich wie TeamViewer. Ein erster Test lief gut. Nur die Anzeige des Übertragungsfortschritts ist nicht linear, sondern ändert sich immer nur nach Fertigstellung des Übertrags einer jeden Datei.

Basti 20. Januar 2013 um 11:16 Uhr

Danach habe ich schon länger gesucht. Aber wie komme ich auf die externe SD?

doctor 20. Januar 2013 um 11:40 Uhr

@Basti: in der App das Profil “Home” auswählen. Im Finder findet sich die externe SD dann als Unterordner in “SD-Card” (oder so ähnlich).

Claas 8. Februar 2013 um 12:19 Uhr

Mac und Android? Ist ja wie ein Dortmunder in blau ;)

tioan 17. Februar 2013 um 18:08 Uhr

Die Software unterscheidet sich darin, dass sie nicht auf das SMB-Protokoll setzt, sondern auf Apples Bonjour-Dienst.

Sollte AFP statt Bonjour heiße.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.