Drei Monate Spotify für 99 Cent

24. Dezember 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

spotify

Kurz notiert: neulich erst bot Spotify in den USA den Neukunden drei Monate Premium-Service für 99 Cent an. Bislang mussten deutsche Nutzer darauf verzichten, passend zum Heiligen Abend hat man aber nun nachgelegt. Nun bekommen auch deutsche Nutzer die Möglichkeit, Spotify für drei Monate zum Preis von 99 Cent zu bekommen. Zu bedenken ist: Nutzer von Spotify, die bereits vorher irgendeine Promo in Anspruch genommen haben, können das Angebot nicht wahrnehmen. Spotify teilt mit: „Leider kannst Du nicht an diesem Angebot teilnehmen, da Du bereits zuvor eine Premium Testversion oder ein Abonnement genutzt hast.“ Vielleicht für alle interessant, die in der Vergangenheit Rdio oder Deezer nutzen. (danke Martin)



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22149 Artikel geschrieben.

23 Kommentare

wMAN 24. Dezember 2014 um 12:23 Uhr

Danke!
Frohe Weihnachten!
Aber leider nur mit Kreditkartenzahlung =/

Toobie83 24. Dezember 2014 um 12:28 Uhr

Deezer oder Deezer nutzen?

kevinhahn 24. Dezember 2014 um 12:30 Uhr

Danke! @wMAN, nein man hat auch andere Zahlungsmöglichkeiten. Dort ist ein Link dafür ;D

2bg 24. Dezember 2014 um 12:31 Uhr

Habe auch die Meldung bekommen dass ich schon einmal ein Angebot genutzt habe aber dafür 3 Monate für 9,99€ angeboten bekommen – auch nicht schlecht. 🙂
Danke und frohe Weihnachten!

wMAN 24. Dezember 2014 um 12:40 Uhr

Ja, manchmal ist man blind…
Danke 😉

kaninchenbrice 24. Dezember 2014 um 12:45 Uhr

Neuer Account mit anderer Mailadresse hilft

spam303 24. Dezember 2014 um 13:02 Uhr

Danke für den Beitrag.

Paro 24. Dezember 2014 um 13:32 Uhr

Was passiert nach den frei Monaten? Bleibt’s bei Premium zu normalen Kosten oder fällt das Konto auf „normal“ mit Werbung zurück?

blAde 24. Dezember 2014 um 14:12 Uhr

@paro du musst kündigen (geht auf der website direkt)
ansonsten sind es dann 9,99 € im monat

Reiner 24. Dezember 2014 um 14:21 Uhr

Deezer ist aber allemahl besser

Andi 24. Dezember 2014 um 14:55 Uhr

Kann man das Angebot auch irgendwie über die iOS-App abschließen? Da werden mir nämlich weiterhin die 12,99€/Monat angezeigt.

MB 24. Dezember 2014 um 15:00 Uhr

Gute Tipps danke, Deezer hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Schön das man bei Cashy die Kommentare auch lesen kann, manche Webseite zeichnet sich ja nur durch Kommentare wie „Erster“ oder gegenseitiges anzicken aus… Schöne Weihnachten !

qingqong 24. Dezember 2014 um 17:44 Uhr

Warum ist Deezer besser?

AppleFanBoy 24. Dezember 2014 um 18:21 Uhr

@Reiner
Inwiefern ist Derer besser?
Gib mal ein paar Details bekannt, woran du das ausmachst.

Merry Xmas!

Matze 24. Dezember 2014 um 19:51 Uhr

Frage mich auch, was an Deezer nun so doll sein soll. Hab‘ einige ausprobiert und komme immer wieder zu Google Music zurück. Vermutlich, weil ich so tief im Google Universum verhaftet bin 😉 Nur schade, dass die keinerlei Familienangebote haben und gleichzeitige Streams nur wenige Minuten laufen…

Wolfgang 25. Dezember 2014 um 00:09 Uhr

thanks, hab einfach ne neue email genommen 😉 für 99c für 3 monate mach ich das gerne öfter mal 😉 (Bezahlung war übrigens per Paypal)

beckspi 25. Dezember 2014 um 00:11 Uhr

Kann man das auch direkt über den App Store (Apple) ziehen?

Buddyspenc 25. Dezember 2014 um 09:05 Uhr

Wäre auch mal ein interessantes Thema für den Blog… Deezer, Spotify, Google Music,… im Vergleich.

Habe aktuell auch Sonos und Denon Heos Boxen zu Hause zum Testen. Da gab es ja ein Deezer Account zum Testen mit dazu… So richtig überzeugt hat der mich aber noch nicht wirklich.

Matze 25. Dezember 2014 um 09:46 Uhr

Hab‘ jetzt auch einige durch und bleibe bei Google Music hängen, weil es im Google Universum (logischerweise) sehr gut integriert ist. Dazu ein genialer Webclient, einfach toll! Spotify bietet nicht einmal nativen Chromecastsupport und das als (ziemlich) einziger Anbieter. Kaum zu glauben, dass die die Nr. 1 sein sollen…

wolfhag 27. Dezember 2014 um 21:02 Uhr

mühsam… neue Email reicht nicht – weil irgendwelche Cookies noch da waren.. .:( (und ein regulärer Premium Account irgendwo im Hintergrund läuft)
ja nu… dann halt nicht…

Buddyspenc 29. Dezember 2014 um 16:44 Uhr

Habe Spotify seit langem mal wieder probiert… Leider sind die Album-Charts verschwunden. Weder unter OS X noch iOS vorhanden… Schade 🙁


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.