Dokumentenverwaltung Doo landet im Google Play Store

19. April 2013 Kategorie: Android, geschrieben von: caschy

Über die Dokumentenverwaltung Doo hatte ich hier im Blog schon einige Worte verloren. Heute hat der deutsche Dienst seine finale Version der Android-App in den Google Play Store gebracht und bietet so den Nutzern die Möglichkeit, auch auf ihrem Smartphone auf Dokumente zugreifen zu können, sofern sie  über ein Konto bei Doo verfügen. Da es sich dabei lediglich um einen reinen Betrachter handelt, dürfte der Mehrwert für viele eher gering sein – es sei denn, dass ihr auf die gute Indexierung Wert legt.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

Hardcore-Nutzer von Doo können sich die App gerne einmal anschauen, ich für meinen Teil setze da lieber erst einmal auf einen klassisch synchronisierten Ordner mit Dokumenten, der auf dem PC und dem Smartphone gleich ist. Hierfür findet man bei Android Dinge wie Dropsync vor, unter iOS greift man zu Documents. Diese Apps bieten vielleicht keine klassische Indexierung einer Dokumentenverwaltung, aber benötigen dafür auch kein gesondertes Konto mit Dokumenten in der Cloud.

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15466 Artikel geschrieben.


3 Kommentare

D. Buender 19. April 2013 um 17:57 Uhr

für IOS & Mac User kann ich nur DevonThink Pro empfehlen… leider gibt es genau sowas nicht für Android. Evernote u.ä kommen da lange nicht ran.

Karl Nielz (@KarlNielz) 19. April 2013 um 20:22 Uhr

Der Mehrwert soll darin liegen, das Dokumententypen erkannt werden. Für mich eigentlich interessant, weil mein Rechner immer chronisch zugemüllt ist. Da wurden mir schon 90 Prozent Erkennunsquote reichen. Ärgerlich ist das die Funktion, wie etwa bei Texterkennung/Tastaturen nicht aktiviert ist. Die AGB von dem deutschen Unternehmen ist aber sehr löblich, sicherlich etwas, das Mitbewerber nicht haben

doo (@doo) 21. April 2013 um 15:09 Uhr

Hallo Karl Heinz,
“Ärgerlich ist das die Funktion, wie etwa bei Texterkennung/Tastaturen nicht aktiviert ist.”
Kannst du nochmals genauer beschreiben, wie dieses Feature aussehen sollte? Gerne würden wir dies verstehen. Grundsätzlich versuchen wir Nutzeranfragen, wenn für eine größere Allgemeinheit sinnvoll, recht zügig umzusetzen. Gerne kannst du dies auch direkt an support@doo.net senden. Schönes WE noch!


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.