djay 2 für iPhone und iPad aktuell kostenlos

22. April 2015 Kategorie: iOS, geschrieben von:

Die musikalisch Kreativen unter Euch, die sich auch gerne einmal als DJ versuchen, können heute die passende iOS-App dafür kostenlos erhalten. djay 2 funktioniert nicht nur mit lokal gespeicherter Musik, sondern kann auch auf alle Spotify-Songs zugreifen, falls man ein Premium-Abo bei diesem Streaminganbieter hat. Die App bietet allerhand Funktionen, mit denen Ihr Songs mixen könnt. Wem die schon sehr umfangreiche Grundausstattung der App nicht ausreicht, der kann per In-App-Kauf weitere 30 Audio Effekte hinzufügen.

Die App ist für iPhone und iPad verfügbar, kommt aber nicht als Universal-App, sodass Ihr sie doppelt laden müsst, falls Ihr sie auf beiden Geräten verfügbar haben wollt. Über iCloud erfolgt die Synchronisierung, falls Ihr zum Beispiel unterwegs auf dem iPhone etwas mixt, könnt Ihr dies später auf dem iPad weiter bearbeiten. Für die iPhone-Version werden normalerweise 2,99 Euro fällig, die iPad-Variante schlägt sonst mit 9,99 Euro zu Buche. Definitiv eine App, die man ausprobiert haben sollte.

djay 2 für iPhone
djay 2 für iPhone
Entwickler: algoriddim GmbH
Preis: 2,29 €+
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
  • djay 2 für iPhone Screenshot
djay 2
djay 2
Entwickler: algoriddim GmbH
Preis: 5,49 €+
  • djay 2 Screenshot
  • djay 2 Screenshot
  • djay 2 Screenshot
  • djay 2 Screenshot
  • djay 2 Screenshot

Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9400 Artikel geschrieben.