-Anzeige-

Diebe stehlen iPhones im Wert von 66.000 $ mit simplen T-Shirt-Trick

10. Juni 2016 Kategorie: Apple, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Apple_Store_NYJa, die folgende Story klingt dämlich. So dämlich, dass sie schon wieder lustig ist. Nur nicht für Apple. Denen hat eine Bande von Kriminellen nämlich mit einem simplen Trick iPhones im Wert von rund 66.000 $ aus zwei Stores gestohlen. Und weder dem Sicherheitspersonal, noch den Angestellten der Läden ist dabei etwas aufgefallen. Die Täter trugen T-Shirts, die denen der offiziellen Angestellten ähnelten. Ob es sich dabei sogar um echte Shirts gehandelt hat, kann nicht nachvollzogen werden.

Das Problem ist, dass im letzten Jahr neue Shirts an das Personal verteilt wurden und diese seitdem in vier Farben existieren. Das macht es Betrügern schon deutlich einfacher. Der Store in New Yorks Upper West Side wurde bereits im März um satte 67 (!) iPhones erleichtert. Hier handelt es sich um ein Geschäft, in dem die Trainees des Unternehmens ausgebildet werden. Unbekannte Gesichter sind hier quasi Normalität. Weitere 19 Geräte wurden nun in der letzten Woche im Store in SoHo entwendet.

It’s clear that these thieves know their way around an Apple store. In all the robberies, the suspects “dressed similarly” to Apple employees, walking directly to the drawers where brand-new, unlocked iPhones were stored. And the Upper West Side location is a particularly smart target since it’s used to train employees—an unfamiliar face wearing the uniform wouldn’t stick out.

–Gizmodo.com

Wie genau es jemand schafft, immerhin 67 iPhones auf einmal aus einem Geschäft zu klauen, ist mir persönlich ein Rätsel. Die Bande muss tatsächlich mit deutlich mehr Personen agieren.

 

(via 9to5Mac)



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Benjamin hat bereits 469 Artikel geschrieben.