Die Systempartition komplett verschlüsseln

21. Juli 2008 Kategorie: Backup & Security, Internet, Windows, geschrieben von: caschy

Die Systempartition komplett verschlüsseln Es gibt mehrere Gründe seine Festplatte zu verschlüsseln. Geheimhaltungswürdige Dokumente, Fotos und Videos könnten das zum Beispiel sein. Wer in Ruhe arbeiten möchte und keine Angst haben will, dass seine Daten eingesehen werden, der verschlüsselt gleich die komplette Systempartition. Die Verschlüsselung der Systempartition ist natürlich nur sinnvoll, wenn sich auf dieser auch zusätzlich die schützenswerten Daten befinden. Wie man seine seine Festplatte (die Systempartition) mit TrueCrypt verschlüsselt, wird hier in wenigen Schritten – dafür mit vielen Bildern – für jeden nachvollziehbar erklärt.

Der erste Schritt zu unserem verschlüsselten Betriebssystem ist die Installation von TrueCrypt. Zum Zeitpunkt dieses Beitrags ist die Version 6.0a aktuell. Ladet es euch herunter und installiert es. Falls ihr nicht mit merkwürdigen Problemen kämpfen wollt, dann deaktiviert die Option “Disable Windows Paging Files”.

2008-07-21_105424

Startet nun TrueCrypt und wählt unter System den Punkt Encrypt System Partition aus.

2008-07-21_110341

Im nächsten Punkt wählt ihr Normal aus. Der Punkt Hidden mag interessant wirken, doch dafür ist Vorarbeit notwendig, die in einem anderem Beitrag beleuchtet wird.

2008-07-21_110611

Nun könnt ihr auswählen, ob das komplette Laufwerk oder nur die Systempartition verschlüsselt werden soll. Wer zum Beispiel eine Festplatte mit zwei Partitionen hat kann so auswählen ob nur C:\  oder auch die andere Partition verschlüsselt werden soll. Hier im Beispiel wähle ich nur die Partition mit dem Betriebssystem.

2008-07-21_110812

Gerade Besitzer eines Notebooks mit Recoverypartition sollten nun aufpassen – im nächsten Schritt wird abgefragt, ob diese auch verschlüsselt werden soll. Faustregel: hast du keine CD und keine Ahnung, dann wähle NO aus. So bleibt deine Recoverypartition und ähnliches unangetastet.

2008-07-21_110848

Sofern du mehr als ein Betriebssystem auf deinem Rechenknecht installiert hast, solltest du dir den nächsten Punkt anschauen – hier wird abgefragt, was zu tun ist.

2008-07-21_110904

Wir gehen hier von einem Betriebssystem aus und begeben uns zum nächsten Punkt – dem Verschlüsselungsalgorithmus. Wer mehr über die auszuwählenden Algorithmen wissen möchte sucht die Wissensdatenbank seiner Wahl auf.

2008-07-21_110918 

Dein Passwort. Logisch – lang genug und nicht leicht zu erraten.

2008-07-21_110934

Die Rettungs-CD. TrueCrypt fordert dich nun auf, eine Rettungs-CD zu brennen. Erst wenn du diese gebrannt hast und durch TrueCrypt hast verifizieren lassen, kannst du zum nächsten Schritt gelangen.

2008-07-21_111003

2008-07-21_111051

2008-07-21_111655

Nachdem also sichergestellt wurde dass deine Rettungs-CD existiert kannst du dir nun aussuchen, wie der alte Speicherplatz überschrieben wird. Man muss sich das bildlich vorstellen. TrueCrypt packt deine Daten, die bisher verstreut herumliegen alle in einen Karton und verwischt alle Spuren. Entscheide selber wie sensibel deine Daten sind.

2008-07-21_111711 

Der Testlauf. TrueCrypt übernimmt jetzt die Macht über den Bootloader und testet dies natürlich vorab.

2008-07-21_111728

2008-07-21_111807

Log dich mit deinem Passwort ein.

2008-07-21_111841

TrueCrypt hat also alles getestet und nun ist dein System bereit zur Verschlüsselung. Je nach Datenmenge und Verschlüsselungsgrad kann dies lange Zeit dauern.

2008-07-21_111859

Nach erfolgter Verschlüsselung gibt TrueCrypt die Erfolgsmeldung aus.

2008-07-21_112018

Gratulation. Deine Systempartition ist nun verschlüsselt. Bei jedem Start des Computers muss erst das Passwort eingegeben werden. Deine Daten sind sicher.

2008-07-21_112313

Viel Spass. Wer mehr über TrueCrypt wissen möchte, der schaut sich einfach die Beiträge an, in denen TrueCrypt hier im Blog erwähnt wurde.



Werbung: Drohne, GoPro & Oculus Rift: Instaffo.com verlost coole Gadgets Zur Infoseite.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22524 Artikel geschrieben.