Devolo Home Control mit Philips Hue nutzen

14. Mai 2016 Kategorie: Smart Home, geschrieben von: caschy

devolo artikelNeues bei Devolo und ihrem System Home Control. Das hat bekanntlich ein lang erwartetes Update erhalten, welches die Einsatzbereiche noch etwas erweitert. So war es bislang nur möglich, Dritt-Geräte in das System einzubinden, welche auf Z-Wave setzen. Mit dem am 11. Mai erschienenen Update kann man auch IP-basierte Hardware ansprechen, beispielsweise die Philips Hue. Ein kurzer Einblick für all jene, die sich nichts darunter vorstellen können, beziehungsweise noch keinen Blick in das System geworfen haben. Man kann sich das im Falle der Hue-Lösung relativ einfach vor Augen führen, die smarten Lampen können nun auch via Devolo Home Control angesprochen werden.

Man kann also die App nutzen, um die Lampen zu bedienen. Glaubt mir aber, die App wollt ihr nicht benutzen. Ich habe mein Setup auf Basis diverser Regeln erstellt, sodass ich möglichst wenig mit der App zu tun habe, die wirklich verbesserungswürdig ist. Gerade die Regeln machen Hue und Devolo ganz nett, zumindest, wenn man eh beide Elemente im Einsatz hat. Wie schon in meinem Beitrag zum Fibaro Motion Sensor kann man sich so über die Lampen bei Bewegung oder anderen Dingen informieren lassen. Meine Fibaro-Regel sorgt in Zusammenarbeit mit einer Z-Wave-Steckdose für eine kurzzeitig angeschaltete Lampe zu einer bestimmten Uhrzeit.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 13.46.48

Wenn es also dunkel ist und ich durch den Flur marschiere, dann geht das Licht an, tagsüber halt nicht. Ähnliche Regeln sind hier natürlich mit den Hue-Elementen möglich, hier hat man natürlich noch die Optionen der Farbgebung. „Wenn ab 22:00 Uhr das Fenster XY geöffnet wird, dann schalte die Hue-Lampe 1 für Zeitraum XXX auf rot“. Alternativ kann man auch das neue Modul Alarmsirene einbinden. Kommt sicher gut. Doch vor der Nutzung kommt die Einbindung. Die ist in meinem Fall recht flott verlaufen. Nach dem Update der Home Control kann man nämlich ein Nicht-Devolo-Gerät einrichten.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 13.54.06

Hier findet man dann unter anderem Philips Hue. Devolos Zentrale sucht dann nach diesem IP-basierten Gerät, findet es und am Ende des Setup-Vorgangs habt ihr eure smarten Lampen dann direkt in der Geräteübersicht. Das kann leicht wuselig werden, weshalb ich euch empfehle, ein neues Dashboard für die Lampen anzulegen. Auch dies ist nach erfolgtem Update möglich. Zu erledigen im Menü eines jeden Elementes.

Bildschirmfoto 2016-05-12 um 13.54.19

Je nach verwendeten Elementen und Regeln sind hier mehr oder weniger nützliche Dinge in Abhängigkeit regelbar. Meine Anwedungsbereiche riss ich ja schon kurz an, bei mir ist es halt nur Licht in Verbindung mit Bewegung und Push-Mitteilungen bei Bewegung, wenn ich mal außer Haus bin.

Ebenfalls ist es möglich, von euch eingerichtete Szenen über eine URL freizugeben. Somit können Funktionen eures Devolo Smart Home auch von anderen vernetzten Geräten angesprochen werden. Im Zusammenspiel mit dem IFTTT-Trigger-Channel „Maker“ können damit umfangreiche Anwendungen realisieren werden. Wer seine Szenen freigeben will, der muss in die Einstellungen der Home Control und findet hier den entsprechenden Punkt. Hat man eine Szene freigegeben, gibt es eine URL, die ihr irgendwo speichern solltet, wenn ihr den Maker-Kanal einrichten wollt.

Persönlich finde ich das Einbinden neuer Möglichkeiten von Devolo gut. Ergibt natürlich nur Sinn, wenn man dafür Anwendungsbereiche hat. Meine Frau interessiert sich beispielsweise nicht für komplexe Regeln, die Hue und Devolo könnten, ihr reichen einmal von mir eingereichte Devolo-Automatismen, die Lampen werden per Siri gesteuert. Falls ihr beide hier angesprochenen Lösungen einsetzt und verbindet, so freue ich mich über eure Beispielregeln!

Weiteres zum Thema:

Devolo Smart Home mit Fibaro Motion Sensor

Devolo Home Control: der holprige Weg zur automatischen Heizungssteuerung

Devolo Home Control: Sensoren benachrichtigen endlich per Push

Kurztest: Devolo Home Control Messsteckdose, Bewegungsmelder und Tür/Fensterkontakt

Devolo mit neuen Smart Home-Elementen

Devolo Smart Home: Betrieb auch ohne Cloud mit Abstrichen möglich

Kurztest: Devolo dLAN LiveCam


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24800 Artikel geschrieben.