Das Missverständnis: Deutschland im Europavergleich weiter auf der Daten-Landstraße

31. Juli 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Unterhält man sich mit einem Amerikaner über Autos, dann kommt dieser gleich ins Schwärmen. „German Autobahnen“ sind beliebt. Anders soll es allerdings in Sachen Internetgeschwindigkeit aussehen, hier sind wir im Europavergleich angeblich auf der Landstraße unterwegs – wenn man das so nennen will. Wahrscheinlich knattert der Großteil der Bevölkerung nach Medienberichten eher mit einem Moped über den Fahrradweg.

infografik_2516_Bevoelkerungsanteil_mit_schnellem_Breitbandtarif_in_der_EU_n

Gemessen wurde von der Europäischen Kommission, hier hat man 30 MBit/s vorausgesetzt und geschaut, wie viele Menschen in den jeweiligen Ländern jeweils Zugriff auf diese Geschwindigkeit haben, gemessen am Bevölkerungsanteil. In Belgien nutzen 22,7 Prozent der Einwohner diese Geschwindigkeit, in den Niederlanden immerhin noch 17,2 Prozent. Der EU-Durchschnitt beträgt 6,3 Prozent, wir liegen also mit 5,5 Prozent noch unter dem Durchschnitt, noch hinter Rumänien.

Was viele missverstehen: es geht hier nicht um Nutzer, sondern um Bewohner. In Sachen Anschlussinhaber sieht es ganz anders aus, denn so haben in Deutschland 13,3 Prozent der Breitbandkunden Zugriff auf mehr als 30 MBit/s und 3 Prozent sind im Bereich 100 MBit/s+ unterwegs. Nicht zu verachten sind auch die generellen Abdeckungen, hier haben wir in Deutschland eine Abdeckung von 84 Prozent, wenn es um 144 Kilobit bis zu 30 MBit/geht.

Ja, da das liest sich langsam, aber leider schlüsselt die EU Kommission nicht alles unter 30 Mbit auf. Übrigens haben wir in Deutschland eine hohe Broadband Penetration, diese liegt mit 34,9 Prozent über dem EU-Durchschnitt von 29,8 Prozent. Was leider unter dem Durchschnitt liegt, ist das Wachstum seit Januar 2013, hier liegen wir mit 0,8 Punkten unter dem EU-Durchschnitt.

Lange Rede, kurzer Sinn, schaut euch genau die Tabelle an, wenn euch die EU-Zahlen interessieren, und lasst euch nicht immer zwingend die Mär vom Internet-Albtraumland Deutschland erzählen.

Zum Ausbau in Deutschland empfehle ich auch einmal diesen und diesen Beitrag. Bei mir auf dem Dorf sind übrigens 100 MBit auf dem Papier machbar – und bei euch?

(Grafikquelle: Statista)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25484 Artikel geschrieben.